Auf den Nadeln im Dezember

 Als ich gerade gedankliche Rückschau hielt, dachte ich, dass ich diesen Monat  nur zwei läppische Schals fertig gekriegt hätte, nämlich den Flauschrausch und das gelbe Ding. Gewundert hätte mich das nicht, denn gefühlt geht hier gerade gar nichts voran.

Aber beim Zurückblättern im Blog entdeckte ich, dass da ja auch noch das Polarlicht war. Also echt, wie konnte ich den nur so schnell vergessen? Damit sieht die Bilanz dann doch ganz erfreulich aus. Dadurch dass gerade ein Tag wie der andere verläuft (indoor und kontaktlos), verliere ich so langsam jegliches Zeitgefühl.

 Ansonsten verläuft die Strickerei recht planlos. Im Moment entdecke ich gerade jede Menge Wolle, die ich schon längst mal verstrickt haben wollte, Deshalb bin ich mehr mit Ausprobieren und wieder Auftrennen beschäftigt als mit tatsächlichem Stricken. Natürlich hat es bei vielen Garnen einen Grund, dass sie so lange liegenbleiben. Es ist eben nicht immer einfach, das richtige Muster für die Spontankäufe zu finden. Deshalb habe ich folgerichtig gleich noch mal einen Spontankauf getätigt:

 Es mag ja willensstarke Personen geben, die so einen prächtigen Farbverlauf einfach ignorieren können, aber ich gehöre definitiv nicht dazu! Obwohl das nur 50 Gramm Stränge sind, ist das für ein Tuch natürlich viel zu viel. Da muss ich wohl über einen Pulli oder eine Jacke nachdenken. Womöglich sogar - Gott bewahre! - mit Jaquardmustern. Denn ich habe schon den Eindruck, dass das mit etwas Weiß aufgelockert werden müsste. Sonst ist die Farbexplosion für ein Kleidungsstück zu heftig.

Die Neuanfänge aus dem November haben nur geringe Fortschritte gemacht, was jetzt kein Wunder ist, angesichts der vielen Experimentiererei. Sowohl das dunkelgrüne Tuch als auch der Fluffschal wachsen recht langsam.

 Und dann hab ich noch ein UFO ausgegraben, das ich im Frühjahr zur Seite gelegt hatte. Das kommt jetzt gerade recht. DK-Garn und leuchtende, warme Farben, die bald ein richtig großes Tuch ergeben! Das hoffe ich zumindest, denn die Reihen sind schon arg lang. Und inzwischen wärmt es schon ordentlich die Knie, wenn ich daran arbeite.



Verlinkt bei Nadelgeplapper.





Kommentare

  1. Dein Polarlicht ist ein Traum! Den könnte ich dir glatt mopsen ;-))))
    Ebenfalls ein Traum, ist der Karton mit den Farbbobbeln. Eine tolle Abstufung. Ich bin sehr gespannt, was du daraus zaubern wirst.

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich auch! Vorerst liegt der Karton aber noch neben mir auf der Couch und ich werfe alle zehn Minuten einen verliebten Blick darauf.

      Löschen
  2. Die warmen Farben gefallen mir sehr gut. Hoffentlich wird dein UFO schnell fertig, damit es nicht nur die Knie wärmt. Liebe Grüsse von Regula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich grüble noch, wie ich die Abschlusskante gestalten soll.

      Löschen
  3. es würde mich freuen, wenn ich im Dezember so ein tolles Teil gestrickt hätte.
    Wie ich so von Bekannten höre...geht vielen...auch mir so wie auch teilweise Dir, dass man etwas zwischen den Fingern haben muss, aber so richtig kommt nicht gescheites raus.
    Stricken, trennen, viel Wolle aber irgendwie ideenlos?...ist das wirklich die
    Coronazeit? die sich bemerkbar macht?
    wünsche Dir eine schöne Adventszeit..bin gespannt wie das mit der Balkonunterhaltung weiter geht...es ist mittlereweile richtig kalt...auf dem Balkon...oder?
    LG
    Ira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ira,
      ja, es kann schon sein, dass die Coronasituation zur inneren Unruhe beiträgt und dass sich das in einer gewissen Rastlosigkeit bei den Strickprojekten äußert. Die Hörnchen sind jedenfalls nicht schuld, denn die halten jetzt endgültig Winterruhe und huschen nur vereinzelt und ganz kurz auf einen Snack vorbei. Ich werde die nächsten Tage mal ein Update schreiben.
      Ich wünsche Dir auch einen schönen Advent, und bleib gesund.
      Liebe Grüße
      Ute

      Löschen
  4. Geht mir ganz ähnlich, ich denke, nichts geht voran, aber wenn ich alles mal zusammenkrame, dann ist es doch allerhand, was da gewachsen ist. Dein Polarlicht ist irre!

    AntwortenLöschen
  5. Was da alles so "nebenbei" von deinen Nadeln hüpft! Ich kann einfach nur staunen. Der Flausch-Schal ist ganz mein Ding, das sieht so gepudert aus, einfach nur reinkuscheln und sich wärmen - Winter!
    Bei dem Farbkarton - wer hätte da schon widerstehen können!!! Das ist ein gesundes Zeichen, dass man ab und zu schwach wird, oder auch mal öfter...
    Das Polarlicht durfte ich ja testen - einfach nur toll. Und die lacefreien Wellen, ebenso ungewöhnlich wie schön!
    Und natürlich bin ich gespannt, wie das unvollendete Tuch weitergeht...

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer sehr über eure Kommentare und sage herzlichen Dank dafür. Ich halte Euch nicht für dumm, aber die Datenschutz-Grundverordnung tut es. Deshalb muss ich Euch darauf hinweisen, dass Eure Angaben im Kommentar durch die Website gespeichert werden - als ob Ihr das nicht selber wüsstet!

Also: ganz gesetzeskonform:

Auf Grund der neuen Datenschutzgrundverordnung ist folgendes zu beachten:

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Google-Produkt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Google-Produkte.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst Du Dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, durch diese Webseite gespeichert werden.

Abonnieren von Kommentaren

Als Nutzer der Seite kannst Du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhältst eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist. Du kannst diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung.


Beliebte Posts aus diesem Blog

Feuer und Flamme

Der Reisebegleiter

Die coolsten Stulpen aller Zeiten!