Posts

Es werden Posts vom April, 2019 angezeigt.

Das Leinen-Intermezzo

Bild
So, Ostern ist vorbei und mangels Kindern und sonstiger Verwandschaft blieben alle Schoko-Eier für mich. Und ohne weitere Ablenkung konnte ich den ersten Vorgeschmack auf den Sommer zu einer ausgiebigen Strickorgie auf dem Balkon nutzen. Dabei ist immerhin ein Teil fertig geworden: Der Leinen-Seiden-Pulli über dessen unverhofften Anfang ich schon berichtet hatte.


Gestrickt ist das Teilchen - wie fast immer - von oben nach unten. Für die Lochmusterränder habe ich die Linea solo verstrickt, der Rest ist die Mischung mit der Traumseide, zwecks Erschwerung des Durchblicks. Ich hab's ja nicht so mit Blau, aber hier stört es mich nicht weiter.


Um etwas Abwechslung für mich zu schaffen (und weil das Lochmuster dazu einlud) habe ich diesmal eine Rundpasse gestrickt. Obwohl ich eigentlich weiß, dass Pullis, die so anfangen, bei mir nicht annähernd so gut sitzen wie Raglans. Da sind oben einfach zu schnell zu viel Maschen, die man dann für einen vernünftigen Sitz wieder bändigen muss. Entsp…

Leipziger Allerlei oder: Eine Frau im Wollrausch

Bild
Es war ja schon vorher klar: Man darf mich einfach nicht unbeaufsichtigt in einen Raum lassen, wo es Wolle zu kaufen gibt. Und beim Wollefest Leipzig kommt erschwerend hinzu, dass das ein seeehr großer Raum ist:


Außer dem obligatorischen Hallenbild habe ich allerdings keinerlei Fotos gemacht. Gar nicht dran gedacht, weil ich viel zu beschäftigt damit war, Garne zu bestaunen, anzufassen zu streicheln, begehrlich zu umkreisen und - natürlich - auch einzukaufen.

Aber der Reihe nach. Angekommen bin ich am Freitagnachmittag und nachdem ich das Gepäck im Hotel abgeliefert hatte, habe ich erst mal einen ausgiebigen Stadtbummel gemacht. In einem anderen Leben (vor rund 15 Jahren) habe ich hier ja mal für eineinhalb Jahre gelebt und gearbeitet und die Stadt ist mir ans Herz gewachsen wie sonst kein Ort auf dieser Welt. Auch wenn mittlerweile der Kommerz in Gestalt von Starbucks und Konsorten das Stadtbild fest im Griff hat und die allgegenwärtigen Leuchtreklamen von den schönen Häusern ablenke…

Unverhofft kommt oft

Bild
Soviel zum Thema: "Vor Leipzig kaufe ich keine Wolle mehr"! Aber diesmal kann ich fast nichts dafür. Über Frau Sonnenburgs Bericht von der H+H entspann sich nämlich ein kurzer Austausch über das Garn Linea, das ich (Himmel, das ist schon wieder fast zwei Jahre her) für dasMoth Cloth schon einmal verwendet hatte. Frau Sonnenburg will sich daraus ein Top stricken und verzweifelte etwas über der Nadelgröße, die man für ein blickdichtes Gewebe benötigt. Es ist in der Tat etwas schwierig, bei Leinen einen guten Kompromiss zwischen transparent und brettartig zu finden. Daher mein Vorschlag doch den Luxus auf die Spitze zu treiben und ein Seidengarn in Lacestärke mitlaufen zu lassen.

Na ja, und diese Idee musste ich dann selber gleich ausprobieren. Ich war ohnhin unterwegs zum Stricktreff bei Wolle & Schönes und wusste, dass da irgendwo noch ein paar Stränge Linea herumlagen ... Und Traumseide sowieso.


Beschlossen und gleich umgesetzt. Damit hatte ich zwar gleich noch zwei weit…

Auf den Nadeln im April

Bild
Ho, ho, da hat der einsetzende Frühling ja im März ein ganzes Füllhorn an fertigen Projekten ausgeschüttet! Zwei Jacken und drei Tücher!

Die unverhoffte Produktivität in Sachen Jacken speist sich aus einem Akt präventiver Gewissensberuhigung. Da ich vom Ausflug nach Leipzig kaum ohne Wolle heimkehren werde, nutze ich die Gelegenheit, bis dahin ein wenig Stashabbau zu betreiben. Und auch wenn man nicht gar zu genau in die Kisten schaut, hat sich da doch so einiges angesammelt, das schon längst ein Kleidungsstück hätte werden sollen. In der Regel handelt es sich dabei um Ausverkaufsbeute, die nach dem Motto "kann man immer brauchen" schon seit Jahren Platz wegnimmt.
Dieses tugendhafte Unterfangen werde ich im laufenden Monat fortsetzen. Na ja, zumindest bis Mitte des Monats, bis neue Garnverlockungen einziehen. Aktuell auf den Nadeln ist immer noch der Girlfriends-Cardigan, ein geripptes Ding, das ausgehend von der Garnmenge wohl etwas in Tunikalänge werden wird und ein Flatt…

Kein Aprilscherz!!

Bild
[Garantiert keine Werbung!]

Jetzt mal ernsthaft: Habt Ihr sowas schon mal gesehen??


Beim Kauf sahen diese beiden Knäuel (genau wie die sechs anderen, die ich davon noch habe) absolut identisch aus. Das obere Knäuel hat nach einmal Stricken und wieder auftrennen eine äußerst unerfreuliche Metamorphose vollzogen. Damit, dass es etwas stumpfer wird, könnte ich ja noch leben - ist halt Leinen. Und offenbar keines von der hochwertigen Sorte, obwohl der usprüngliche Verkaufspreis so niedrig nicht war (6,95 € pro 50 g). Ich hab's bei einer Ladenauflösung zum Schleuderpreis abgestaubt, der finanzielle Verlust hält sich also in Grenzen.

Aber dass das aussieht wie eine komplett andere Farbe ist schon mehr als ärgerlich! Schließlich hatte es mir genau dieser Rotton angetan, das undefinierbare Rost-Grün-Gematsche finde ich weniger aufregend. Und dann bleibt noch die Frage: Was passiert, wenn ich das schon einmal verstrickte Garn ein zweites Mal verarbeite? Wird es dann noch faseriger und he…

Ich freue mich immer sehr über eure Kommentare und sage herzlichen Dank dafür. Ich halte Euch nicht für dumm, aber die Datenschutz-Grundverordnung tut es. Deshalb muss ich Euch darauf hinweisen, dass Eure Angaben im Kommentar durch die Website gespeichert werden - als ob Ihr das nicht selber wüsstet!

Also: ganz gesetzeskonform:

Auf Grund der neuen Datenschutzgrundverordnung ist folgendes zu beachten:

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Google-Produkt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Google-Produkte.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst Du Dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, durch diese Webseite gespeichert werden.

Abonnieren von Kommentaren

Als Nutzer der Seite kannst Du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhältst eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist. Du kannst diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung.