Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2019 angezeigt.

Rauten in Dauerschleife. Und Dienstagsgemecker.

Bild
Eigentlich sollte ja aus beiden der neuen Bobbel jeweils ein Tuch werden, aber weil das Garn beim Anschlag sich schon irritierend weich anfühlte (obwohl es gar nicht so aussieht), beschloss ich, es erst einmal solo zu verstricken, um zu sehen, wie es sich nach dem Waschen darbietet. Und, dies vorweg, es ist ganz gut, dass ich diese Probe gemacht habe.

Mein Testobjekt war ein Loop mit einem einfachen aber wirkungsvollen Tuck-Muster. Das allerdings vor dem Waschen noch deutlich wirkungsvoller war ...


Die Idee war natürlich, ein Muster zu finden, das auf beiden Seiten gleichermaßen gut aussah, denn bei so einem Halswickel kriegt man es ja nie hin, nur die schöne Seite zu zeigen. Die gesmokten Rauten außen und die Blasen innen schienen da ein guter Plan zu sein. Vor allem, weil sich das Teil so inside-out, also von der "falschen" Seite her stricken ließ. Somit hatte ich es zwischen den tuck stitches nur mit rechten Maschen zu tun.

Ehe ich nun zu meiner Schimpftirade ansetze, so…

Pimp your Bobbel

Bild
Es fing alles an mit diesem Farbverlaufsbobbel, der sich mir auf dem Wollfest in Sulingen in den Weg stellte. Ich hatte kurz gezögert, ob ich den kaufen sollte, denn seine Lauflänge ist relativ bescheiden: nur 600 Meter. Daraus kann man halt kein vernünftiges Tuch machen, sondern allenfalls ein Tüchlein. Aber dann gewann doch der ebenso spektakuläre wie makellose Farbverlauf die Oberhand und ich dachte,: Ach was, her damit, irgendwas wird mir dazu schon einfallen.



Der wurde zu Hause auch gar nicht weggeräumt, sondern durfte mir die ganze Zeit im Wohnzimmer, in Sichtweite, Gesellschaft leisten. Und kürzlich reifte dann die Idee, die Pracht dadurch zu verlängern, dass man die Farben vom Anfang und vom Ende aufgreift und dazwischenmogelt.

Das leuchtende Pink/Magenta hatte ich sogar schon zu Hause, in Gestalt eines 50 Gramm Strangs einer dicken norwegischen Wolle. Den gab's im April als kostenlose Beigabe zu meiner monströsen Bestellung von Holst Garnen. Ich dachte damals noch, dass…

Im Süden viel Neues

Bild
Hoppla, mir fällt gerade auf, dass es im Blog diesen Monat recht ruhig zugeht. Das liegt nicht daran, dass ich über meinen neulich formulierten Monatsplänen vor Langeweile sanft entschlafen bin. Sondern daran, dass ich die Pläne recht schnell ignoriert und statt dessen ständig Hebemaschenmuster in Karokästchen gekritzelt habe. Von denen einige dann auch gleich nach Umsetzung verlangten. Das Ärgerliche ist nur, dass gleichermaßen langweiliges Gestrick ansteht, bis man dann zu einer spannenden Mosaikkante kommt ...

Zumindest in einem Fall bin ich aber schon im spannenden Bereich angelangt. Und, hurra, es sieht so aus, als ob das gestrickt tatsächlich so aussieht, wie auf dem Papier vorgesehen.



Nummer Zwei wird wohl noch etwas länger dauern, hat aber den Vorteil, dass ich da mit luxuriösem Seidengemisch hantiere und somit wenigstens ein haptisches Vergnügen habe, bis die Musterkante erreicht ist.


All die Beschäftigung mit Hebmaschenmustern führte natürlich dazu, dass wieder einmal ein Gr…

Auf den Nadeln im Oktober

Bild
Der Oktober besteht vorerst im Wesentlichen aus guten Vorsätzen. Vor allem drei Sachen sind es, die mir auf den Nägeln beziehungsweise auf den Nadeln brennen. Leider sind alle drei nicht gerade unter Spaßgestrick zu verbuchen. Und da bei zwei davon auch noch lange Ärmel involviert sind, hält sich meine Zuversicht in Grenzen, dass tatsächlich alle fertig werden.

Zumindest das bunte Sommerjäckchen sollte allerdings wirklich endlich vollendet werden, zum einen, weil ich die Nadeln brauche und zum anderen, damit ich endlich die Anleitung fertig schreiben kann. Bei der roten Jacke möchte ich im unteren Viertel (das allerdings noch in weiter Ferne liegt) noch ein kleines Muster machen, über das ich mir allerdings noch nicht ganz im klaren bin. Und den grauen Pulli brauche ich natürlich dringend, damit die schon vorhandenen bunten Tücher eine gute Unterlage haben.

Für den kleinen Strickspaß zwischendurch gibt's noch einen Schal. Beim Wühlen im Stash ist mir neulich wieder eingefallen, da…

Stricken als Meditation

Bild
Eigentlich war ich ja in der zweiten Hälfte des letzten Monats ziemlich monogam und habe fast ausschließlich an dieser Stola gestrickt. Weil man das Muster schnell verinnerlicht hat, hatte das fast etwas Meditatives. Letzte Woche hatte es mich dann aber doch in den Fingern gekribbelt und ich musste ein Mosaik anschlagen. Welches sich als ziemliches Ärgernis erwies, aber davon mehr demnächst. Jedenfalls bin ich am Wochenende wieder reumütig zu dem hier zurückgekehrt und habe mich dankbar in die bekannten Wiederholungen versenkt.


Mit zwei einfarbigen Garnen würde ich das allerdings um nichts in der Welt stricken wollen! Der Zauberball mit seinen leuchtenden Farben hat hier einmal mehr für die nötige Abwechslung und das Strickvergnügen gesorgt. Wobei die Farben durch die Kombination mit dem hellgrauen Garn durchaus etwas gedämpfter erscheinen als am Knäuel.


 Die Kombination hatte allerdings noch einen weiteren Vorteil: Das Alpakamischgarn macht die gesamte Haptik ungemein fluffig und wei…

Ich freue mich immer sehr über eure Kommentare und sage herzlichen Dank dafür. Ich halte Euch nicht für dumm, aber die Datenschutz-Grundverordnung tut es. Deshalb muss ich Euch darauf hinweisen, dass Eure Angaben im Kommentar durch die Website gespeichert werden - als ob Ihr das nicht selber wüsstet!

Also: ganz gesetzeskonform:

Auf Grund der neuen Datenschutzgrundverordnung ist folgendes zu beachten:

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Google-Produkt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Google-Produkte.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst Du Dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, durch diese Webseite gespeichert werden.

Abonnieren von Kommentaren

Als Nutzer der Seite kannst Du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhältst eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist. Du kannst diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung.