Posts

Es werden Posts vom April, 2018 angezeigt.

Ein UFO ist gelandet

Bild
Frau Fadenkram muss jetzt ganz stark sein bzw. sich eine dunkle Sonnenbrille holen. Denn es gibt wieder reichlich Knallrot zu sehen.


Damit sind meine Rotvorräte aber nun ziemlich dezimiert. (Glaube ich zumindest.) Dass so kurz nach dem Zackentuch schon wieder was in einer ähnlichen Farbe auf den Nadeln war, ist dem Pflichtbewusstsein geschuldet. Angeschlagen hatte ich das Tuch nämlich gleich letzten Sommer, sobald das Garn bei mir eingetroffen war, weil sich das Seiden-Woll-Gemisch gar so verführerisch anfühlte. Und dann kam der Herbst dazwischen, die Lust auf löchrige Projekte schwand und dieses (und ein paar andere) traten in einer Schachtel ihren Winterschlaf an.

Mit den steigenden Temperaturen stieg dann auch wieder die Neigung zu Lacemustern. Dass es wieder ein wilder Muster-Mix werden würde, war auch klar, denn ich halte es selten durch, über Tage und Wochen immer das selbe Muster zu wiederholen.



Die langgezogene halbovale Form war ja durch den Anschlag schon vorgegeben, es war …

Die Sommergarderobe wird erweitert

Bild
Eigentlich hatte ich ja vor, mit ein paar Langweilerpullis den Stash abzubauen. Aber weil ich im Frühling ja traditionell immer neues Grün kaufen muss, blieb der Stash vorerst unangetastet. Immerhin hat er sich nicht vergrößert, weil das neuerworbene Garn sofort verarbeitet wurde. Und weil ich mich nicht für eine Farbe entscheiden konnte, wurde die Beute in einen Streifenpulli transferiert:


'Solo Lino' habe ich zum ersten Mal verarbeitet. Durch den hohen Viskose-Anteil fühlt es sich eher an wie mercerisierte Baumwolle und ist angenehm zu verarbeiten und auch zu tragen. Allerdings ist es beinahe unmöglich, die Fäden unsichtbar zu vernähen; diese zeichnen sich unweigerlich auf der Vorderseite ab. Keine Ahnung, woran das liegt, denn eigentlich kann ich ganz gut vernähen, trotz der reflexhaften Abneigung dagegen, die wir ja fast alle teilen.

Und dann habe ich noch einen vorsichtigen Blick in die Schachtel geworfen, in der die Sommer-WIPs vom letzten Jahr überwintert haben. Da lag…

Eine alte Jacke und ein neuer Frühlingsschal

Bild
Der Frühling ist bei mir offiziell eingekehrt, wenn ich diese Uralt-Jacke (entstanden anno 2004) aus dem Schrank zerre:

Die Anleitung war aus einem Heft (ich glaube, aus der Sabrina), das Garn ist schnöde Baumwolle, die es für einen Euro pro Knäuel gab. Das Teil ist unverwüstlich und versetzt mich zuverlässig immer noch in Frühlingslaune, auch wenn es nicht mehr ganz so locker sitzt wie damals.

Das sonnige Wochenende hob die Frühlingsstimmung zusätzlich. Endlich kann man (nach diversen Aufräumungsarbeiten) den Balkon wieder zum Stricken nutzen. Da ging die Arbeit am Laceschal gleich viel schneller von der Hand:


Das Garn aus 100 Prozent Mohair war nicht das reine Strickvergnügen, zumindest nicht, wenn man durch Seide-Mohair-Mischungen verwöhnt ist. Die Farben sind allerdings unschlagbar. (Ja, Frau Fadenkram, ich weiß: ich habe von Dir noch Sockengarn in genau den gleichen Schattierungen. Keine Sorge, irgendwann habe ich die zündende Idee dafür.) Die Wickelung ließ aber schon erahnen, …

Auf den Nadeln im April

Bild
Laut Kalender ist ja schon April - das Wetter scheint sich allerdings in einer Endlosschleife im Februar verfangen zu haben. Nichtsdestotrotz hat die Fadenstille einen Frühlings-KAL ausgerufen, an dem ich mich mal voller Optimismus beteiligt habe.

Frühling heißt für mich: Je grüner, desto besser. Im Normalfall stürze ich bei Frühlingsbeginn in den Laden und kaufe jedes Jahr wieder ähnliche Grünschattierungen. Das war dieses Jahr nicht nötig, weil ich, entgegen dem Trend, im Schlussverkauf schon ein paar Mohairknäuel mitgenommen hatte, die richtig laut "Frühling!!" schrieen. Aus denen soll und wird ein luftiger Lace-Schal entstehen:


Dann hatte sich aber zwischenzeitlich, wie berichtet, eine Erkältung bei mir eingenistet, die jegliche Arbeit an Mustern verhinderte, bei denen man zählen und denken musste. Deshalb habe ich ein einfaches Pullöverchen dazwischengeschoben, das auch mittlerweile fertig ist:


Frau Fadenkram hatte mich ja dankenswerterweise gewarnt, dass das gleiche Gar…

Ich freue mich immer sehr über eure Kommentare und sage herzlichen Dank dafür. Ich halte Euch nicht für dumm, aber die Datenschutz-Grundverordnung tut es. Deshalb muss ich Euch darauf hinweisen, dass Eure Angaben im Kommentar durch die Website gespeichert werden - als ob Ihr das nicht selber wüsstet!

Also: ganz gesetzeskonform:

Auf Grund der neuen Datenschutzgrundverordnung ist folgendes zu beachten:

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Google-Produkt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Google-Produkte.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst Du Dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, durch diese Webseite gespeichert werden.

Abonnieren von Kommentaren

Als Nutzer der Seite kannst Du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhältst eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist. Du kannst diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung.