Posts

Früher wär's ein Kleid gewesen ...

Bild
Es zählt wahrscheinlich noch nicht als Langzeitprojekt, wenn man etwas vier Monate mit sich herumschleppt. Aber gefühlt hat sich das doch sehr hingezogen. Ich hatte ja vor dem Ausflug nach Leipzig noch ein paar alte Garne auf die Nadeln gepackt und dies ist das letzte Projekt, das daraus entstanden ist.
Weil ich unbedingt die 500 Gramm komplett aufbrauchen wollte, hat das Teil nun allerdings eine etwas unglückliche Länge. Früher hätte ich das ja als Minikleid deklariert (da hab ich sogar zum Teil deutlich kürzere Röcke getragen), aber die Zeiten sind ja nun vorbei. Außer es wächst beim Tragen noch etwas in die Länge. Die Hoffnung besteht bei Baumwolle ja durchaus. Vorerst ist es aber etwas Tunikaähnliches, das in Kombination mit Leggings zum Einsatz kommt.


Ihr erinnert Euch vielleicht, dass ich mich da an einer anderen Schulterlösung versucht hatte, mit der ich auch sehr zufrieden bin. Ich schätze mal, es ist sowas Ähnliches wie die contiguous shoulder von Susie Myers. Ich war aller…

Ein Hauch von Nichts

Bild
Wahrscheinlich haben viele von Euch diese Jäckchen schon mal gesehen oder sogar im Schrank: Sie sind halb transparent und die perfekte Ergänzung zu jedem ärmellosen Sommerkleid. Man kann sie offen tragen oder - noch besser - unter der Brust verknoten und ist damit immer gut angezogen. Schließlich ist mit fortgeschrittenem Alter eine schickliche Bedeckung der Oberarme nicht nur beim Besuch des Petersdoms angeraten. Und weil sie auch noch relativ preiswert und in vielen Farben erhältlich sind, habe ich über die Jahre ein halbes Dutzend davon angesammelt.


Zwar habe ich beim Kauf immer mal gedacht: Könnte man auch selber stricken. Aber allzu spannend ist das ja nicht - zu viel glatt rechts. Und weil die untenrum ziemlich weit werden, hat man auch noch mit endlos langen Reihen zu kämpfen. Also lieber (für vergleichsweise wenig Geld) kaufen!

Zwei Dinge haben mich dazu veranlasst, diese rigorose Haltung noch einmal zu überdenken. Zum einen die bestürzend hohe Anzahl an Lacesträngen im Stash,…

Auf den Nadeln im Juli

Bild
Ich wollte schon schreiben, dass die allmonatliche Bestandsaufnahme dieses Mal ausgesprochen dürftig ausfällt. Dann habe ich auf die Projektliste geschaut und, hoppla, da sind ja tatsächlich drei fertige Teile zu vermelden. Der Monat war wohl doch deutlich länger als ich dachte ...

Zunächst hatte ich nur die türkise Jacke in Erinnerung, natürlich weil sie erst vor ein paar Tagen fertig wurde, zum anderen, weil sie gefühlt ewig gedauert hat. Den Girlfriends Cardigan hatte ich schon wieder komplett verdrängt. Weil er gleich nach Fertigstellung in den Untiefen des Schranks verschwunden ist, wo ich ihn, mit etwas Glück, bei Herbstanbruch wiederfinden werde. Und es scheint auch, als ob das Briochetuch schon ewig lang von den Nadeln geglitten sei. Wahrscheinlich, weil der Teststrick schon in vollstem Gange ist und ich es damit abgehakt habe; jedenfalls bis etwaige Korrekturen eintrudeln.


In diesem Lichte betrachtet ist es natürlich deutlich weniger verwerflich, dass ich das Balkon-Wochenend…

Ne blaue Lagune?

Bild
Die letzten Tage habe ich die Stricknadeln fast nicht angerührt, weil ich mehr oder weniger fassungslos die nachfolgenden Kommentare zur Ravelry-Entscheidung, jeglichen Trump-Content zu verbieten, verfolgt habe. Wenn man auf Twitter unterwegs ist, hat man echt das Gefühl, jede halbe Stunde duschen zu müssen, soviel Schmutz wird da ausgekübelt. (Ich muss nicht extra erwähnen, dass ich die neuen Richtlinien befürworte, oder? Bei Beschimpfungen und Bedrohungen findet die Meinungsfreiheit nun mal ihr natürliches Ende.)

Kurz vorher ist allerdings zumindest eine Jacke fertig geworden. Von der Länge her fällt die wahrscheinlich eher in die Kategorie "Gehrock".


Das Garn hatte ich, wegen der unwiderstehlichen Farbe, schon ungefähr drei Jahre angeschmachtet. Sechs Euro für 77 Meter fand ich jedoch immer zu teuer - bei meinem Garnverbrauch muss ich für das Geld schon etwas länger was davon haben. Jetzt allerdings scheint die Produktion auszulaufen, denn ich konnte einen größeren Posten…

Wollensschwach ...

Bild
Manchmal sagt ein Bild bekanntlich mehr als 1000 Worte. Wenn Ihr das folgende seht, könnt Ihr Euch doch gleich ausmalen, was kommt, oder?


Bisher habe ich es immer vermieden, zur Wollmeise zu fahren. Aus reinem Selbstschutz, weil ich ja bekanntlich über keinerlei Abwehrmechanismen verfüge, wenn es um Wolle geht. Obwohl die Verlockung ja ziemlich nahe liegt. Sogar noch näher als gedacht: Tatsächlich brauche ich von zu Hause bis zum Hauptbahnhof länger als vom Hauptbahnhof nach Pfaffenhofen!

Weil Viola und Astrid (Bodolina) öfter mal sanft drängten ("Du kommst doch zum Sale?") beschloss ich schließlich, mir das Paradies doch mal anzuschauen. Oder zumindest den Vorhof zum Paradies, denn der Sale findet nicht im Laden statt, sondern im Evangelischen Gemeindezentrum vor Ort. Wo sich dann auch nur ein kleiner Ausschnitt des Sortiments findet und zwar Exemplare mit kleinen Fehlern (die allerdings meist selbst dem geschulten Auge verborgen bleiben).

Man hat ja verschiedentlich schon …

Lampionparade

Bild
Wurde auch Zeit, dass ich meine Briochevorliebe mal wieder hemmungslos ausgelebt habe! Die Teile, die jüngst mit ausschließlich rechtem Patent entstanden, zählen ja nicht so richtig, weil da der schöne doppelseitige Effekt entfällt. Hier dagegen konnte ich von Beginn an im Farbwechsel schwelgen.


Ausnahmsweise hab ich mich mal auf ein Muster beschränkt, noch dazu eines das jede Menge der ungeliebten Abnahmen verlangt (die, bei denen man eine Hilfsnadel braucht). Aber nicht einmal das konnte das Strickvergnügen trüben. Ein zusätzlicher Bonus ist, dass das Tuch trotz Brioche sommerlich-transparent daherkommt. Nur der Rand (bei dem die Farbfolge vertauscht ist) ist gewohnt stabil.


Zum Strickvergnügen erheblich beigetragen hat auch das verwendete Garn. Kenner wissen ja, dass Malabrigo Sock rein gar nichts mit Sockengarn zu tun hat. Und jeder, der es für schnöde Socken benutzt, müsste eigentlich Strafe zahlen. Sweet Georgia Tough Love Sock beinhaltet zwar die übliche Menge Kunstfaser, davo…

Just another Girlfriend ...

Bild
Eines muss ich vorausschicken: Wenn ich hier nicht die Ärmel gleich nach dem Stillegen fertig gemacht hätte, wäre die Jacke wohl auf ewig unvollendet geblieben. Denn die kraus rechten Reihen des Bodys dauern mit dem dünneren Garn (trotz dicker Nadeln) unendlich lange. Die erste Sparversion hatte ich ja mit deutlich dickerem Garn gestrickt. Diesmal galt allerdings: Je häufiger ich nachgemessen habe, desto unbefriedigender fiel das Ergebnis aus. Nicht umsonst lungerte das Teil seit Februar hier herum ...


Einziges Plus: Erwartungsgemäß stellte sich nach dem Waschen ein Zuwachs von rund 20 Zentimetern ein. Diesmal hätte ich sogar noch genug Garn für die Taschen übrig gehabt. Aber weil mir gar so langweilig war, habe ich die statt dessen mit buntem Sockengarn gefertigt. 


Das sieht man zwar naturgemäß fast nicht, aber mir hat es über die Eintönigkeit hinweggeholfen. Aus dem Rest gibt's irgendwann im Herbst (möge er noch lange auf sich warten lassen) ein Paar schöner Stulpen.

Auch beim …

Ich freue mich immer sehr über eure Kommentare und sage herzlichen Dank dafür. Ich halte Euch nicht für dumm, aber die Datenschutz-Grundverordnung tut es. Deshalb muss ich Euch darauf hinweisen, dass Eure Angaben im Kommentar durch die Website gespeichert werden - als ob Ihr das nicht selber wüsstet!

Also: ganz gesetzeskonform:

Auf Grund der neuen Datenschutzgrundverordnung ist folgendes zu beachten:

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Google-Produkt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Google-Produkte.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst Du Dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, durch diese Webseite gespeichert werden.

Abonnieren von Kommentaren

Als Nutzer der Seite kannst Du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhältst eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist. Du kannst diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung.