Winterfeuer

Meine Erinnerung hat mich nicht getrogen: Mit diesem Farbfeuerwerk hatte ich im Oktober 2019 begonnen, gleich nachdem ich den farbintensiven Teil des Garns beim Wollfest in Vaterstetten erstanden hatte.

Eine recht gewagte Kombination, der, mangels Alternativen, auch noch ein weiterer Rotton beigefügt wurde, nämlich aus dem Farbverlaufsbobbel von Lana Grossa. Weil die ja so selten einen vernünftigen Farbverlauf zustandekriegen, hatte ich damals gleich zwei gekauft und einen davon sofort in einen Cowl verwandelt. Deshalb wusste ich schon, dass die Angabe der Nadelstärke auf der Banderole (5,5-6 mm) völliger Unfug war. 4er Nadeln sind hier wirklich das einzig Wahre, um ein vernünftiges Maschenbild zu erhalten. Und damit passte es von der Stärke her auch ausgezeichnet zum dickeren bunten Garn.

Hochmotiviert angeschlagen ging es auch bis Anfang November zügig voran. Dann blieb es aus ungeklärten Gründen (wahrscheinlich Ablenkung duch ein halbes Dutzend anderer spontaner Einfälle) dreiviertelfertig liegen.

Zum Glück hatte ich mir wenigstens ganz diszipliniert Notizen gemacht, so dass ich bei der Wiederaufnahme ein Jahr später gleich den richtigen Anschluss im Mosaikmuster fand. Und dann ging es tatsächlich überraschend schnell. Vor allem, weil sich herausstellte, dass ein weiteres Mosaikband mit der dritten Farbe (wie ursprünglich geplant) nicht nötig war, weil das Teil auch so schon richtig groß ist. Und der Seidenanteil im Bobbel ließ ja noch beträchtlichen Zuwachs erwarten. So kam es auch: Maße vor dem Waschen: 190 x 85 cm, danach 238 x 94 cm. Nur liegend getrocknet ohne Spannen. Merke: man sollte öfter mal etwas dickeres Garn verwenden, dann hat man entschieden weniger Arbeit!

Das Resultat: Groß, warm und leuchtend. Also genau das, was man im Winter braucht. Jedenfalls wenn man vor die Tür gehen könnte ... Aber drinnen kann es wenigstens als Schulterwärmer herhalten.



Und weil die Hörnchen ja mittlerweile fast beliebter sind als mein Gestrick, gibt's auch noch einen vorweihnachtlichen Gruß von Nummer Eins. Die hat einen neuen Nusslieferanten:

Garn:

  • 200 g Lana Grossa Shades of Tweed (60 % Schurwolle/Merino, 25 % Polyamid, 15 % Seide), LL 760m/200g, Farbe 902 (Tomate/Weinrot/Graubraun)
  • 200 g beautiwool (handgefärbt) (100% Schurwolle/Merino), LL 300 m / 100 g, in den Farben
    • pink (88 g)
    • weinrot warm (22 g)
    • koralle (90 g)
Nadelstärke: 4,0 mm

Kommentare

  1. Ein tolles Tuch! Ich hoffe du erschrickst die Eichhörnchen nicht!
    LG und ein schönes Weihnachtsfest
    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du wirst lachen, das habe ich auch schon gedacht! Die mögen es ja gar nicht, wenn da plötzlich etwas anders aussieht. Und leuchtende Farben erregen auch Mißtrauen ...
      Dir auch ein schönes Fest!
      Liebe Grüße
      Ute

      Löschen
  2. Was für Farben - und täuscht es mich oder hast du sogar den passenden Lippenstift? Ach Ute, dein Tuch ist phantastisch!
    Vielleicht freuen sich die Eichhörnchen, sieht ja nach einen Beerenfest aus...

    AntwortenLöschen
  3. Ein herrliches Tuch. Die Farben harmonieren wunderbar und wärmen schon beim Anschauen
    LG
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt. Ich krame schon gedanklich im Stash, um weitere Rottöne zu aktivieren.

      Löschen
  4. Tolle Farben - wie gemacht für ein Tuch. Die Hörnchen sind ja echt zutraulich geworden!

    LG Und eine schöne Weihnacht
    Gwen

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer sehr über eure Kommentare und sage herzlichen Dank dafür. Ich halte Euch nicht für dumm, aber die Datenschutz-Grundverordnung tut es. Deshalb muss ich Euch darauf hinweisen, dass Eure Angaben im Kommentar durch die Website gespeichert werden - als ob Ihr das nicht selber wüsstet!

Also: ganz gesetzeskonform:

Auf Grund der neuen Datenschutzgrundverordnung ist folgendes zu beachten:

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Google-Produkt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Google-Produkte.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst Du Dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, durch diese Webseite gespeichert werden.

Abonnieren von Kommentaren

Als Nutzer der Seite kannst Du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhältst eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist. Du kannst diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung.


Beliebte Posts aus diesem Blog

Feuer und Flamme

Der Reisebegleiter

Die coolsten Stulpen aller Zeiten!