Miss Pinkie im Schattenreich

Es ist immer ein gutes Zeichen, wenn ich während des Strickens in jeder zweiten Reihe innehalte, um das, was da entsteht, mit verliebten Blicken zu streifen. Das ist allerdings nicht der einzige Grund, warum es so lange gedauert hat, dieses Tuch fertigzustellen. Abgesehen von äußeren Einflüssen (Fußball-WM, Wochenendbesuch) lag es auch daran, dass die Reihen gegen Ende doch ziemlich lang wurden (deutlich über 500 Maschen).



Die verliebten Blicke sind natürlich einerseits dem Farbverlauf geschuldet. Das ist ja immer eine Freude fürs Auge. Da die Idee zu dem Tuch ganz spontan entstand, habe ich an Garn genommen, was grade da war. In diesem Fall ein größerer Ausverkaufsposten Kappa Color und unterschiedliche schwarze Baumwolle, die aber gleich genug aussah. Wer hier schon länger mitliest, erinnert sich vielleicht noch an den Briocheoholic. Bei dem hatte ich das Garn schon einmal verarbeitet, in Kombination mit Nicht-Ganz-Weiss und einem helleren Grau. Dadruch sah das Rosa lange nicht so intensiv aus. Hier ein Vergleich:


Gut für den Schatteneffekt: das Garn ist relativ dick. Aber dafür hat das Tuch auch ein stolzes Gewicht! Denn es sollte ordentlich groß werden, und ich wollte möglichst das ganze Garn verbrauchen. (Das ist nicht ganz geglückt. 90 Gramm sind noch übrig. Kann man eigentlich auch aus Baumwollgarn Handschuhe machen?) Mir ist so, als ob davon auch noch größere Mengen in gelb-grau herumliegen müssten und ich ahne auch, in welcher Ecke das sein könnte. Vielleicht gibt's demnächst also noch mehr Schatten, denn dafür ist es richtig gut geeignet. Ebenso wie für Brioche, was ja eigentlich auch mal wieder fällig wäre.



Der zweite Grund fürs Anschmachten war dann aber doch das Muster. Einige schwache Erinnerungen an die optischen Täuschungen im Werbepsychologie-Proseminar veranlassten mich nämlich dazu, den Schatteneffekt durch Hebemaschen zu verstärken. Das hilft den Augen ganz schön auf die Sprünge und lässt den Unterschied zwischen hell und dunkel aus fast jeder Perspektive deutlich werden. Dass das Muster durch die Dreiecksform ohnehin zwei unterschiedliche Richtungen verläuft, ist natürlich zusätzlich hilfreich.



Ach ja, und weil ich immer mal gefragt werde, wie sowas auf der Rückseite aussieht. So:


Für ein Tragefoto ist es allerdings gerade deutlich zu warm! Hier ein Zehn-Sekunden-Versuch:




Maße: 188 x 88 cm vor dem Waschen, 217 x 92 cm danach

Garn:
  • 210 g Lang Kappa Color (97% Baumwolle, 3% Polyester), LL 125 m / 50 g, Farbe 261
  • 150 g Lang Quattro (100% Baumwolle) LL 100 m / 50 g, Farbe 004
  • 180 g Lana Grossa Cotone (100% Baumwolle) LL 125 m / 50 g, Farbe 021
Nadelstärken: 3,75 mm und 4,0 mm

Kommentare

  1. Wooowww.... Die Mühe hat sich gelohnt! Hier kommt der Schatteneffekt offensichtlich beim direkten Draufgucken am besten zur Geltung, die "Sanduhren" verstärken ihn zusätzlich. Bin mal wieder schwer begeistert! Und nebenbei - die Farbkombi mit dem dunklen Garn würde ich eindeutig der mit dem helleren vorziehen. Aber das ist wie immer Geschmachssache. Bei der Größe kann man das Tuch auch drinnen als Strickjackenalternative mit sich rumschleppen - auch nicht zu verachten. Also von mir fünf Sterne ;-)
    Liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Tücher müssen sowieso überwiegend als Jackenersatz herhalten, insofern passt das schon. Und ich finde auch, dass die Kombi mit dem dunklen Garn die bessere ist; das bringt das Pink richtig schön zum Leuchten. Magst Du immer noch testen?
      Liebe Grüße,
      Ute

      Löschen
    2. ja, ich mag, wenn Du mir ein bisschen Zeit dafür gibst....
      Hast Du denn die Anleitung schon aufgeschrieben?

      Löschen
  2. Das ist ein wunderschönes Tuch! Werde ich auf meine Liste setzen, wenn es denn mal kühler ist...

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Und das ist eine weise Entscheidung. Im Moment ist es dafür definitiv zu warm, sowohl zum Tragen als auch zum Stricken.
      Liebe Grüße,
      Ute

      Löschen
  3. Ein tolles Tuch! Die Farben kommen wunderbar zur Geltung!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  4. Guten Tag,
    Das Tuch ist wunderschön und gefällt mir ausgesprochen super gut.
    Ich würde es auch gerne stricken wollen , deshalb die Frage : gibt es die Anleitung dafür schon irgendwo.
    Dir eine schöne Wochenende
    Vielleicht bekomme ich ja eine Antwort, wäre super nett.
    Gruß Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Birgit,
      freut mich, dass es Dir gefällt! Im Augenblick prüfen die Teststrickerinnen die Anleitung auf Herz und Nieren. Ich gehe davon aus, dass sie ab Ende August bei Ravelry erhältlich sein wird. Such Dir schon mal schöne Farben aus ...
      Liebe Grüße,
      Ute

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer sehr über eure Kommentare und sage herzlichen Dank dafür. Ich halte Euch nicht für dumm, aber die Datenschutz-Grundverordnung tut es. Deshalb muss ich Euch darauf hinweisen, dass Eure Angaben im Kommentar durch die Website gespeichert werden - als ob Ihr das nicht selber wüsstet!

Also: ganz gesetzeskonform:

Auf Grund der neuen Datenschutzgrundverordnung ist folgendes zu beachten:

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Google-Produkt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Google-Produkte.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst Du Dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, durch diese Webseite gespeichert werden.

Abonnieren von Kommentaren

Als Nutzer der Seite kannst Du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhältst eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist. Du kannst diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung.


Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Pfeilraupe

Feuer und Flamme

Mosaik-Manie