Auf den Nadeln im September

Habt Ihr die optimistische Monatsvorschau mit viel zu vielen Plänen schon vermisst? Das wird diesmal nichts. Denn augenblicklich sieht es so aus: Auf alles, was angefangen herumliegt, habe ich grade gar keine Lust. Da kommen hier und da mal ein paar Reihen dazu und dann fliegt das Zeug auch gleich wieder in die Ecke. Statt dessen wäre mir viel mehr danach, was Neues anzunadeln. Und zwar natürlich mit den neu gekauften Garnen der letzten Monate. Zu diesem Zweck habe ich auch schon mindestens acht Garnkombinationen hervorgekramt und im Wohnzimmer verteilt. Aber die Muster, die mir mir im Kopf herumspuken, passen nirgendwo so recht dazu. Für die bislang einzige Idee musste ich dann noch etwas tiefer wühlenn nach einem Einkauf vom letzten Jahr. Wird schließlich auch Zeit, dass das schöne Pflanzengefärbte vom Rauwerk endlich verarbeitet wird.

Weil ich mich bei den Farben natürlich wie immer nicht entscheiden konnte, ist das viel zu viel Garn für ein einziges Tuch. Und die Garnstärke (DK) ist eigentlich eher was für ein Wintertuch. Aber was soll's. Zumindest bringt es das Mosaikmuster prägnant zur Geltung.

Bis sich weitere Gedankenblitze einstellen, erfreue ich mich vorerst an den August-Produktionen. Den Restepulli habe ich sogar schon einmal ausgeführt, bevor die Temperaturen wieder spätsommerlich wurden.

Der Schal kam bisher noch nicht zum Einsatz. Aber die Tunika war im Verlauf des Monats über verschiedenen Kleidern ein beliebter Dauerbegleiter. Und sie erinnert mich daran, dass der orangerote Haufen damit immerhin schon um 50 Prozent geschmolzen ist. Vielleicht gehe ich die restlichen beiden Jacken ja demnächst doch noch an ... Oder ich habe doch noch eine zündende Idee für eine der Neuerwerbungen. Kann doch nicht so schwer sein!!





Kommentare

  1. Irgendwie scheint es mit der verschärften Anstrickeritis eine allseits beliebte Erscheinung zu sein. Aber so lange noch Nadeln da sind, ist es doch kein Problem. Wie immer finde ich natürlich das Mosaiktuch absolut genial und weiß, dass es auch für mich mal wieder Zeit für sowas ist 😉 Deine Tunika hat mich auch auf eine gelöcherte Idee gebracht.... Und zu dem Schal sag ich nur: Superschön! Alles in allem verstehe ich also Deine Sorge nicht, dass die Produktivität zu wünschen übrig lässt....

    Liebe Grüße südwärts
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, irgendwas passiert schon immer, denn was soll man sosnt auch mit den Händen machen? Ist bloß doof, wenn man sich auf ein bestimmtes Garn fixiert hat. Zwischenzeitlich hab ich noch einen Langweilerpulli angefangen. Über den rechten Runden lässt sich so schön sinnieren ...

      Löschen

Kommentar posten

Ich freue mich immer sehr über eure Kommentare und sage herzlichen Dank dafür. Ich halte Euch nicht für dumm, aber die Datenschutz-Grundverordnung tut es. Deshalb muss ich Euch darauf hinweisen, dass Eure Angaben im Kommentar durch die Website gespeichert werden - als ob Ihr das nicht selber wüsstet!

Also: ganz gesetzeskonform:

Auf Grund der neuen Datenschutzgrundverordnung ist folgendes zu beachten:

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Google-Produkt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Google-Produkte.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst Du Dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, durch diese Webseite gespeichert werden.

Abonnieren von Kommentaren

Als Nutzer der Seite kannst Du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhältst eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist. Du kannst diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung.


Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Pfeilraupe

Feuer und Flamme

Die coolsten Stulpen aller Zeiten!