Kleiner Rückfall

Für gewöhnlich horte ich mein Gestricktes ja ausschließlich für mich selber. Aber für gute Freundinnen mache ich gelegentlich mal eine Ausnahme. Darum habe ich nochmal die kurzen Nadeln herausgekramt und ein paar Handstulpen gefertigt. Da die Eisheiligen dieses Jahr offenbar auch noch entfernte Verwandte im Schlepptau haben, erschien mir das gar nicht mal so unpassend. Vielleicht raffe ich mich sogar noch zu einem zweiten Paar auf, denn alles, was sonst noch an WiPs hier herumliegt, erfordert lange Reihen. Und früher oder später auch Ärmel. Bäh. So ein kleines Erfolgserlebnis zwischendurch ist also immer willkommen.


Die vergangene Woche erbrachte aber nicht nur Erfolgserlebnisse, sondern leider auch ein Ärgernis. Gleich am Montag fand ich bei Ravelry nämlich den folgenden Post:

Nein, Herr West hat sich nicht heimlich mein Tuch ausgeliehen und eine Quaste drangeklöppelt, sondern er hat eines entworfen, das fast genauso aussieht wie meines von vor zwei Jahren, Das war zugegeben nicht gerade meine kreativste Idee, deshalb ist es vermutlich kein Plagiat. Aber dass er nun ein Modell auf den Markt wirft, das zu etwa 98 Prozent identisch ist, ist schon ärgerlich, denn gekauft wird natürlich eher das mit dem großen Namen.

Aber anstatt im Zorn zurückzublicken, ergehe ich mich lieber in Vorfreude. Die mitreißende Sissi hat nämlich für den Juni zu einem Regenbogen-KAL aufgerufen. Und ich bin ja immer dafür zu haben, haufenweise Farben in einem Strickstück unterzubringen. Da bin ich also dabei!! Um auch ganz sicher gerüstet zu sein, habe ich noch einen kleinen Abstecher ins Wollgeschäft gemacht, das ja zum Glück wieder offen hat:


Nun sinne ich schon die ganze Zeit darüber nach, wie ich einen Regenbogen auf Handstulpen unterbringen könnte. Und eine Tuchidee nimmt auch schon Formen an. Auf jeden Fall wird der kommende Monat ziemlich bunt.

Bis es losgeht, habe ich aber noch was anderes neu angeschlagen. Nämlich, man glaubt es kaum, noch eine dritte Version von der bunten Jacke. Ich habe ja gesagt, dass ich das Muster gerne stricke. Diesmal spare ich mir aber das Hantieren mit vielen Knäueln und mische einen Farbverlauf mit Mohair. Farblich zurückhaltend wird das aber trotzdem nicht unbedingt, denn, seht selbst:


Und damit verziehe ich mich jetzt schleunigst wieder auf die Couch!






Garn:
  • 22 g Ferner Lungauer Sockenwolle Seide (60% Schurwolle, 20% Seide, 20% Polyamid), LL 420 m / 100 g, Farbe 234x19.
  • 20 g Lang Mille Colori Baby (100% Wolle), LL 190 m / 50 g, Farbe 62.
Nadelstärke: 3,0 mm
Anleitung: Grid Squares

Kommentare

  1. Also ich finde das Tuch eindeutig geklaut.... In letzter Zeit haut der Herr West auch eine Menge irgendwie zusammengeschustertes Zeug raus (er kann es ja definitiv besser!), dass man schon auf die Idee kommen könnte, dass er Klasse mit Masse ersetzen möchte. Und Du hast natürlich recht, allein sein Name sorgt ja immer für reißenden Absatz. Sehr schade, das hat er nicht nötig, und dass Dich das ärgert, verstehe ich nur zu gut. Aber anscheinend werden auch auf dem ach so liebreizenden Strick- und Häkelmarkt die Bandangen immer härter (NEKO sag ich da nur...).
    Dein Jäckchen wird wird wieder ein Knaller, denke ich, 'ne flotte Nadel wünsche ich Dir und dann viel Spaß beim Kunterbunt-KAL:-)
    Liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
  2. Eindeutig Dein Tuch! Beschämend wie ich finde. Ärgere Dich nicht zu sehr!
    Liebe Grüße von Marte

    AntwortenLöschen
  3. Hi,

    Toll erstellter Blog! Wirst du noch weiteres hierzu schreiben?

    MfG,
    Wajos

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wozu soll ich denn noch mehr schreiben? Zu den Handschuhen gibt es schon einige ältere Posts.

      Löschen

Kommentar posten

Ich freue mich immer sehr über eure Kommentare und sage herzlichen Dank dafür. Ich halte Euch nicht für dumm, aber die Datenschutz-Grundverordnung tut es. Deshalb muss ich Euch darauf hinweisen, dass Eure Angaben im Kommentar durch die Website gespeichert werden - als ob Ihr das nicht selber wüsstet!

Also: ganz gesetzeskonform:

Auf Grund der neuen Datenschutzgrundverordnung ist folgendes zu beachten:

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Google-Produkt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Google-Produkte.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst Du Dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, durch diese Webseite gespeichert werden.

Abonnieren von Kommentaren

Als Nutzer der Seite kannst Du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhältst eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist. Du kannst diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung.


Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Pfeilraupe

Feuer und Flamme

Die coolsten Stulpen aller Zeiten!