Ist bloß dasselbe in Grün ...

... sieht aber komplett anders aus und gefällt mir viel besser! Zwar kann ich auch der dezenten Variante etwas abgewinnen, aber im Grunde meines Herzens neige ich doch zu farblichem Überschwang. Außerdem kommt man so beim Stricken - wenigstens gefühlt - schneller voran und hat deutlich mehr Spaß dabei.



Den Spaß konnte ich auch dringend gebrauchen, denn an diesem Wochenende musste ich mich mit Steuerkram herumschlagen. Das stürzt mich jedes Mal in abgrundtiefe Verzweiflung. Weniger wegen des beklagenswert geringen Einkommens als vielmehr, weil garantiert immer irgendwelche Belege nicht an dem Ort sind, an dem sie eigentlich sein müssten. Und weil es generell nervt! Deshalb habe ich auch sämtliche Jacken-UFOs links liegen lassen. Da ist ja nur noch glatt rechts angesagt und eine Strafarbeit pro Wochenende war genug!



Ursprünglich dachte ich für das Webmuster an einen der 150-Gramm-Zauberbälle, aber die Tosca Light ist trotz weiterer Lauflänge deutlich dicker. Wahrscheinlich plustert sich der nicht unerhebliche Polyacryl-Anteil da so auf. Optisch ist das aber ein eindeutiges Plus. Es schadet bei dem Muster gar nicht, wenn das Webgarn etwas dicker ist als das Hintergrundgarn; dadurch wirkt das Muster noch plastischer. Das dickere Garn und die größere Nadelstärke hatte einen zusätzlichen Bonus: Das Tuch hat die gleiche Größe wie sein Vorgänger; dafür waren aber zwei Musterwiederholungen (= 48 Reihen) weniger nötig.
Etwas verspätet fiel mir ein, dass man dafür auch mal wieder am Noro-Regal hätte vorbeischauen können ... das meide ich nämlich aus Kostengründen meist. Aber die Farben gefallen mir auch so wie sie sind. Die Farbwechsel bei der Twisted Merino Cotton, das diesmal als Hintergrund diente, sind wiederum so subtil, dass man sie kaum sieht. Nur auf der Rückseite wird der langsame Wandel etwas deutlicher.



Weil sich der Sommer hier weitgehend verabschiedet hatte und der August sich anfühlte wie Oktober (bloß ohne Sonne!), passte dieses sowohl von den Farben als auch von der Qualität her herbstlich anmutende Expemplar auch ganz gut. Und hier wusste ich zumindest schon, was zu tun ist. Weitere konkrete Tuch-Pläne gibt es nämlich noch nicht. Obwohl ich schier durchdrehe beim Anblick all der tollen Garne aus Sulingen und Leipzig. Ganz zu schweigen von den Wollmeisen. Aber das ist dann auch das Luxusproblem: Man weiß gar nicht, was davon als nächstes auf die Nadeln soll!


Maße: 175 x 85 cm vor dem Waschen, 195 x 85 danach (flach getrocknet, nicht gespannt)

Garn:
  • 183 g Lana Grossa Twisted Merino Cotton (50% Baumwolle, 50%  Merino), LL 680 m / 200 g, Farbe 503
  • 85 g Lang Tosca Light (55% Schurwolle, 45% Polyacryl), LL 400 m / 100 g, Farbe 151
Nadelstärke: 4,5 mm

Anleitung: Travelmate

Kommentare

  1. Das Werk habe ich ja an anderer Stelle schon bewundert, hier sind mehr und größere Fotos und es gefällt mir immer besser. Geniale Farben, ein lustiges Muster, die breite Kante rundet es perfekt ab - und für die Größe ist das Tuch erstaunlich leicht. Also rundherum super gelungen, die Nachauflage hat sich gelohnt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ja das finde ich auch. Die Farben machen's.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer sehr über eure Kommentare und sage herzlichen Dank dafür. Ich halte Euch nicht für dumm, aber die Datenschutz-Grundverordnung tut es. Deshalb muss ich Euch darauf hinweisen, dass Eure Angaben im Kommentar durch die Website gespeichert werden - als ob Ihr das nicht selber wüsstet!

Also: ganz gesetzeskonform:

Auf Grund der neuen Datenschutzgrundverordnung ist folgendes zu beachten:

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Google-Produkt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Google-Produkte.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst Du Dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, durch diese Webseite gespeichert werden.

Abonnieren von Kommentaren

Als Nutzer der Seite kannst Du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhältst eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist. Du kannst diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung.


Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Pfeilraupe

Feuer und Flamme

Mosaik-Manie