Wollensschwach ...

Manchmal sagt ein Bild bekanntlich mehr als 1000 Worte. Wenn Ihr das folgende seht, könnt Ihr Euch doch gleich ausmalen, was kommt, oder?


Bisher habe ich es immer vermieden, zur Wollmeise zu fahren. Aus reinem Selbstschutz, weil ich ja bekanntlich über keinerlei Abwehrmechanismen verfüge, wenn es um Wolle geht. Obwohl die Verlockung ja ziemlich nahe liegt. Sogar noch näher als gedacht: Tatsächlich brauche ich von zu Hause bis zum Hauptbahnhof länger als vom Hauptbahnhof nach Pfaffenhofen!

Weil Viola und Astrid (Bodolina) öfter mal sanft drängten ("Du kommst doch zum Sale?") beschloss ich schließlich, mir das Paradies doch mal anzuschauen. Oder zumindest den Vorhof zum Paradies, denn der Sale findet nicht im Laden statt, sondern im Evangelischen Gemeindezentrum vor Ort. Wo sich dann auch nur ein kleiner Ausschnitt des Sortiments findet und zwar Exemplare mit kleinen Fehlern (die allerdings meist selbst dem geschulten Auge verborgen bleiben).

Man hat ja verschiedentlich schon Horrorgeschichten gehört von dem Gedränge und Geschubse, das die Wollfurien bei der Gelegenheit veranstalten. Deshalb stand fest, dass ich in jedem Fall während der Woche da hin fahre. Und siehe da: Es war angenehm leer und man hatte ausreichend Zeit und Raum, jeden einzenen Strang ausgiebig zu begrabschen.

Es gibt noch eine weitere Vorgabe beim Sale: Wenn man zehn Stränge kauft, kriegt man einen elften umsonst dazu. Ich Unschuldslamm dachte im Vorfeld noch: Zehn Stück kriege ich da sicher nicht zusammen, die meisten Farben sind ja viel zu kunterbunt für meinen aktuellen Bedarf. Das war natürlich eine klassische Fehleinschätzung. Wider Erwarten fanden sich auch eine ganze Reihe in uni und in gedeckten Farben, und was soll ich sagen, ich konnte dann sogar zwei Gratisstränge in die Tüte(n) packen. Hier ist die gesamte Beute auf einen Blick:


Ein, dann doch ziemlich buntes, Exemplar hat es mir besonders angetan. Das soll wegen der sommerlichen Farben auch möglichst schnell auf die Nadeln. Was gleich noch Folgekosten nach sich zog, denn damit das nicht zu unruhig wird, möchte ich da noch ein paar einfarbige Streifen einbauen.


Das Spielzeug fürs verlängerte Wochenende wäre also schon mal gesichert ...



Kommentare

  1. Schade, daß so weit von mir ist :( 700 km!
    Wunderschöne Stränge, wünsche ich dir auch wunderschöne Stricken :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zur Not gibt's ja auch noch den Online-Shop. Aber bei Wolle finde ich es einfach besser, sie zu sehen und anzufassen. Vielleicht sind sie ja mal auf einem Wollfest in Deiner Nähe ...

      Löschen
  2. Der Sonderstrang mit den uni-Farben dazu ist wirklich der Knaller! Und außerdem, Verbrauchsmaterial muss immer mal ergänzt und ersetzt werden, ist einfach so ;-))) Ich wünsch Dir viel Spaß und am Ende begeisternde Ergebnisse ...
    Liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zumindest in der Theorie sieht das gut aus. Jetzt hoffe ich nur, dass das auch so passt, wie es mir vorschwebt ...

      Löschen
  3. Schnell mal geschaut, welches Pfaffenhofen es ist. An der Ilm, da besteht keine Gefahr für mich, ist zu weit.
    Leider habe ich das Wollfest in Memmingen nicht mitbekommen, wäre da auch gerne dabei gewesen.
    So schöne Stränge hast Du gekauft, da erwarten uns wunderschöne Kunstwerke von Dir.
    Liebe Grüße Rita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich weiß schon, warum ich die Reise so lange aufgeschoben habe! Diese spezielle Verlockung ist allerdings auch auf diebersen Wollfesten unterwegs. In Leipzig war der Andrang am Stand allerdings so groß, dass ich gar keine Lust hatte, mich ins Gewühl zu werfen.
      Memmingen war wirklich ein schönes, entspanntes Miteinander, vielleicht machen die Veranstalterinnen ja nächstes Jahr auch ohne Strickrekord wieder was.

      Löschen
  4. Ich fahr auch immer wieder mal zur Meise, allerdings nicht zum Sale, da hab ich schlechte Erfahrungen gemacht und die NIPs gibts ja auch im Laden. Und ich würde da sicher noch öfter hinfahren, wenn ich mich zügeln könnte. Aber jedes Mal komme ich mit deutlich mehr Wolle als ich geplant hatte nach Hause... Viel Spaß beim Stricken...

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem Zügeln ist in der Tat eine nahezu aussichtslose Hürde! Ich glaube, den Laden kann ich nur betreeten, wenn mir jemand beide Hände auf den Rücken fesselt ...

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer sehr über eure Kommentare und sage herzlichen Dank dafür. Ich halte Euch nicht für dumm, aber die Datenschutz-Grundverordnung tut es. Deshalb muss ich Euch darauf hinweisen, dass Eure Angaben im Kommentar durch die Website gespeichert werden - als ob Ihr das nicht selber wüsstet!

Also: ganz gesetzeskonform:

Auf Grund der neuen Datenschutzgrundverordnung ist folgendes zu beachten:

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Google-Produkt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Google-Produkte.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst Du Dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, durch diese Webseite gespeichert werden.

Abonnieren von Kommentaren

Als Nutzer der Seite kannst Du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhältst eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist. Du kannst diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung.


Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Pfeilraupe

Feuer und Flamme

Mosaik-Manie