Noch so'n Anschlag ...

Das wird wieder so ein Monat, in dem nix fertig wird! An mangelndem Einsatz an den Nadeln liegt es nicht. Vielmehr daran, dass neu Angeschlagenes den alten angefangen Kram in den Hintergrund rückt, um dann selbst von noch neueren Ideen verdrängt zu werden ... Ihr kennt das - Anschlageritis vom Feinsten.

Aber einen kurzen Einblick in den Schaffensprozess will ich Euch dennoch geben. Nach dem Mantel wollte ich ja eigentlich unmittelbar ein Tuch im gleichen Muster anschlagen. Die Idee gefällt mir immer noch. Aber außer dass ich ein paar Stunden lang die verschiedenen Farboptionen hin- und hergeschoben habe, ist in der Richtung noch nix passiert.

Statt dessen fiel mir ein, dass der obere Musterteil sich ja auch prima für eine kurze Jacke aus den Leinenbändchen eignen würde die kürzlich mit mussten (rotes Preisschild!).


Das ging zunächst auch recht flott voran (kein Wunder - 4,5er Nadeln). Aber da der Bick zwischendurch immer auf die Leipzig-Kiste fiel, die immer noch breit und fett im Wohnzimmer steht, wurden auch neue Gelüste geweckt. Vor allem der Waldhund von Coonie's hatte es mir schwer angetan und am Sonntag hatte ich dann auch eine spontane Idee, was man damit machen könnte. (Brioche! Ist schon längst mal wieder fällig!)



Gedacht - gewickelt. Nur um dann festzustellen, dass mir irgendwie das passende Kontrastgarn dazu fehlt. Entweder die Farbzusammenstellung stimmte nicht oder die Garnqualität passte nicht. Nach stundenlangem Gewühl in den Alt- und Neu-Beständen ergab sich dann aber eine andere, unwiderstehliche Kombination. Dann bedurfte es nur noch mehrerer Anläufe, um die Idee auch auf die Nadeln zu bringen und schwupps war es drei Uhr nachts ...

Vermählt wurden ein neuer Strang Malabrigo Socks und ein gut abgelagertes Exemplar von Sweet Georgia.


Nach all dem Leinen und Shetland-Garn, das ich in letzter Zeit verarbeitet habe, waren schon die ersten Reihen ein sensorisches Vergnügen. Als problematisch könnte sich allerdings herausstellen, dass ich von beiden jeweils nur einen Strang habe. Nochmal Malabrigo in der gleichen Färbung zu kriegen ist, wie wie ja wissen, nahezu ein Ding der Unmöglichkeit und die Sweet-Georgia-Farbe gibt es ohnehin nicht mehr. Erschwerend kommt hinzu, dass die nur rund 380 Meter läuft ... Das wird also vermutlich ein recht kleines Tuch. Oder ich mache das, was die jungen Leute heutzutage "faden" nennen und mogle gegen Ende ein paar ähnliche Schattierungen dazwischen. Egal, wie das ausgeht, ich MUSS daran jetzt weiterstricken ...












Kommentare

  1. Gar keine Frage, dass Du da weitermachen MUSST! Das passt schon, die Malabrigo Sock läuft länger, als die Angaben auf den Etikett vermusten lassen ;-) Aber dass der "Waldhund" die zweite Farbe ist, das hätte ich nicht gedacht, gut dass Du es dazu geschrieben hast. Es ist sicher ein generelles Problem bei zweifarbigem Brioche, dass die Farben zusammen völlig anders wirken als einzeln auf Strang oder Knäuel. Bin gespannt, wie das sich nun weiter entwickelt.
    Liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, nein, für den Waldhund habe ich immer noch keine Lösung. Die zweite Farbe ist Sweet Georgia Tough Love Socks und die läuft nur so um die 380 m / 115 g. Für den Waldhund suche ich noch was, das ihn richtig zur Geltung bringt. Jedenfalls ist das Muster eine schöne Abwechslung zu all den Streifen in letzter Zeit.

      Löschen
    2. Ja, wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Wahrscheinlich brauche ich zwingend Bilder, um Inhalte zu erfassen *ggg*. Danke für die Aufklärung, ich hoffe, der Faden reicht dennoch, ansonsten - faden....
      Ich habe heute mal wieder sehnsuchtsvoll im Shop von 7oczek gestöbert, haaaachz.... Aber das Porto ist ja Irrsinn.

      Löschen
    3. Aber wohnst Du nicht ohnehin schon fast da? Vielleicht wird der begehrte Stoff ja auch in Wollläden verkauft, die man bei einem Sprung über die Grenze aufsuchen könnte?

      Löschen
    4. Leider nicht. Und der Laden ist genau 540 Kilometer von uns, Polen ist ein großes Land.... Und der Westen ist bei denen genauso dünn besiedelt wie der Osten bei uns, also fast gar nicht. Aber ich habe mich gerade zum Kandidaten für den Nobelpreis für weibliche Logik gekürt; da das Garn dort ja billiger ist, muss ich nur soviel kaufen, dass die Preisdifferenz zu hiesigen die Portosumme (21 Glocken!) beträgt, dann hab ich das sozusagen portofrei...

      Löschen
    5. Ja, die Logik ist in der Tat bestechend. Andererseits: es sind auch nur noch zehneinhalb Monate bis zum Leipziger Wollfest ...

      Löschen
    6. Stimmt auch wieder.... ;-)

      Löschen
  2. Schöne Projekte. Du wirst ein Lösung finden, wenn du keinen Faden mehr hast.
    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Vorerst lasse ich mich noch vom Optimismus tragen ...

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer sehr über eure Kommentare und sage herzlichen Dank dafür. Ich halte Euch nicht für dumm, aber die Datenschutz-Grundverordnung tut es. Deshalb muss ich Euch darauf hinweisen, dass Eure Angaben im Kommentar durch die Website gespeichert werden - als ob Ihr das nicht selber wüsstet!

Also: ganz gesetzeskonform:

Auf Grund der neuen Datenschutzgrundverordnung ist folgendes zu beachten:

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Google-Produkt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Google-Produkte.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst Du Dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, durch diese Webseite gespeichert werden.

Abonnieren von Kommentaren

Als Nutzer der Seite kannst Du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhältst eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist. Du kannst diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung.


Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Pfeilraupe

Feuer und Flamme

Mosaik-Manie