Auf den Nadeln im April

Ho, ho, da hat der einsetzende Frühling ja im März ein ganzes Füllhorn an fertigen Projekten ausgeschüttet! Zwei Jacken und drei Tücher!

Die unverhoffte Produktivität in Sachen Jacken speist sich aus einem Akt präventiver Gewissensberuhigung. Da ich vom Ausflug nach Leipzig kaum ohne Wolle heimkehren werde, nutze ich die Gelegenheit, bis dahin ein wenig Stashabbau zu betreiben. Und auch wenn man nicht gar zu genau in die Kisten schaut, hat sich da doch so einiges angesammelt, das schon längst ein Kleidungsstück hätte werden sollen. In der Regel handelt es sich dabei um Ausverkaufsbeute, die nach dem Motto "kann man immer brauchen" schon seit Jahren Platz wegnimmt.

Dieses tugendhafte Unterfangen werde ich im laufenden Monat fortsetzen. Na ja, zumindest bis Mitte des Monats, bis neue Garnverlockungen einziehen. Aktuell auf den Nadeln ist immer noch der Girlfriends-Cardigan, ein geripptes Ding, das ausgehend von der Garnmenge wohl etwas in Tunikalänge werden wird und ein Flatterhemdchen aus der Ella, die ja wegen der Transparenz zu nichts anderem taugt. Die liegt schon so lange hier, dass es mich wundert, dass sich nicht schon etwas Grau ins Grün-Violett gemischt hat.
Aktuell sind allerdings bei allen dreien die Ärmel an der Reihe. Da fällt mir dann aprupt wieder ein, warum ich lieber Tücher stricke!







Kommentare

  1. Jede Menge Ärmel! Ich hoffe deine Motivation übersteht diese Herausforderung!
    Den Schnitt der dunkelgrauen Jacke werdeich auf jeden Fall testen.
    LG Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, diese Ärmel-Ansammlung ist schon eine arge Herausforderung. Aber da ich, im Gegensatz zu Dir, nicht nähen kann, muss ich da durch, wenn ich was zum Anziehen haben will.

      Löschen
  2. wow, was für klasse "Teilchen ;)
    Ich bin ja ein bekennender Tücherfan und dein korallenrotes Tuch ist einfach ganz wunderbar, gefällt mir sehr.
    Ich bewundere deine Geduld beim Ärmelstricken, ich geh dann doch lieber an mein Spinnrad :D. Muss ich doch glatt auch mal wieder färben, vielleicht gelingt mir ja so ein schöner Korallenton.
    Hab es fein und einen entspannten Sonntag.
    Grüßle......Flo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Flo,

      vielen Dank, ich mag das Korallenrote auch sehr. Mit der Selberfärberei fange ich allerdings nicht auch noch an, daher bin ich auf "Zulieferungen" der Garnfirmen angewiesen. Mich wundert allerdings, dass es diesen Sommer nicht mehr davon gibt, wo korallenrot doch zur Farbe des Jahres erklärt wurde.
      Das mit den Ärmeln ist eine echte Fleißarbeit, aber bald bin ich durch!

      Liebe Grüße
      Ute

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer sehr über eure Kommentare und sage herzlichen Dank dafür. Ich halte Euch nicht für dumm, aber die Datenschutz-Grundverordnung tut es. Deshalb muss ich Euch darauf hinweisen, dass Eure Angaben im Kommentar durch die Website gespeichert werden - als ob Ihr das nicht selber wüsstet!

Also: ganz gesetzeskonform:

Auf Grund der neuen Datenschutzgrundverordnung ist folgendes zu beachten:

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Google-Produkt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Google-Produkte.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst Du Dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, durch diese Webseite gespeichert werden.

Abonnieren von Kommentaren

Als Nutzer der Seite kannst Du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhältst eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist. Du kannst diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung.


Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Pfeilraupe

Feuer und Flamme

Mosaik-Manie