Auf den Nadeln im Januar

Gute Vorsätze aller Art wird man bei bei mir auch zu diesem Jahresbeginn nicht finden. Schon gar keine, die einen Verzicht auf Wolle beinhalten würden. Allerdings spricht nichts dagegen, mal dem ein oder anderen UFO zu Leibe zu rücken. Zum Beispiel dieser Angorastola, die nun schon seit über einem Jahr nur in Zeitlupe wächst. Wenn ich die noch mal beim Stricktreff auspacke, kriegen die Mädels dort wahrscheinlich einen Schreikrampf, weil sie das Ding nicht mehr sehen können. Betrachtet es also als einen Akt der Nächstenliebe, wenn ich das Teil diesen Monat endlich zum Abschluss bringe.


Das andere lange Ding habe ich ja erst letzten Monat angefangen. Das wächst langsam aber stetig und befindet sich in dem Stadium, in dem ich nicht fassen kann, dass noch mindestens 40 Zentimeter fehlen ... Aber wegen der verschiedenen Muster ist da wenigstens für Abwechslung gesorgt.


Wider besseren Wissens habe ich noch einen weiteren Schal angefangen. Allerdings habe ich mich schon zu drei Vierteln dazu überredet, dass es ein Cowl werden könnte. Nicht nur aus reiner Faulheit, sondern weil eines der Wollknäuel eventuell vorzeitig zu Ende geht bzw. von Anfang an nicht mehr vollständig war. Weil ich mich auch da für einen Mustermix entschieden habe (diesmal Tuck Stitches), kommt (noch) keine Langeweile auf.


Gerade ist mir aufgefallen, dass ich offenbar gerade in einer Lila-Periode bin, denn auch die beiden im Dezember fertiggestellten Objekte kommen, zumindest teilweise, in dieser schönen Farbe daher.


Der Lila-Fokus könnte allerdings in absehbarer Zeit schon wieder zu Ende gehen, denn meine jüngsten Neuerwerbungen gehen farblich in eine andere Richtung. Eigentlich waren das, zumindest teilweise, Ergänzungskäufe für drei unterschiedliche Projekte. Aber wenn ich sie so auf einem Haufen liegen sehe, habe ich große Lust, sie zusammen zu verstricken:



Verlinkt bei Maschenfein.


Kommentare

  1. Da bleibt mir ja nur, die die Daumen zu drücken, dass bei all Deinen Projekten das Garn reichen möge, denn es wäre schade, wenn man diese schönen Sachen nicht in Vollendung sehen würde! Sehr spannend finde ich den Tuck-Schal, ich sollte mir dieses seit langem vorhandene Buch doch auch mal vor die Nase nehmen...
    Dann wünsche ich Dir ein etwas ruhigeres jahr als das vergangene und dass alle Fäden immer bis zum natürlichen Ende reichen mögen!
    Die IDee, die Schätzchen auf dem unteren Bild zusammen zu verstricken, finde ich übrigens sehr gut, das sind mal ganz andere Farben und sie passen doch perfekt zusammen.
    Liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du glaubst gar nicht, wie mich das in den Fingern juckt, die Neuerwerbungen anzugehen. Aber alles, was mir bisher eingefallen ist, sah mit dem dünnen Garn nicht gut aus. So kam's auch zu dem Tuck-Teil ... Ich lasse sie jetzt mal mitten im Zimmer liegen und hoffe auf baldige Inspiration.

      Löschen
  2. Huhu,

    ja ja, der Ufo-Abbau... Auch ich kenne es. Habe hier tatsächlich Ufos von 2016(!) liegen, die ich am 31.12. nicht mehr sehen möchte (also, zumindest nicht mehr als Ufo.)

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich hab auch noch ein paar ältere, gut abgelagerte UFOs. Daran sieht man dann immer, wie schnell doch die Jahre vergehen.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer sehr über eure Kommentare und sage herzlichen Dank dafür. Ich halte Euch nicht für dumm, aber die Datenschutz-Grundverordnung tut es. Deshalb muss ich Euch darauf hinweisen, dass Eure Angaben im Kommentar durch die Website gespeichert werden - als ob Ihr das nicht selber wüsstet!

Also: ganz gesetzeskonform:

Auf Grund der neuen Datenschutzgrundverordnung ist folgendes zu beachten:

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Google-Produkt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Google-Produkte.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst Du Dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, durch diese Webseite gespeichert werden.

Abonnieren von Kommentaren

Als Nutzer der Seite kannst Du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhältst eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist. Du kannst diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung.


Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Pfeilraupe

Feuer und Flamme

Mosaik-Manie