Auf den Nadeln im Mai

Im Moment stricke ich für meine Verhältnisse ziemlich monogam. Erstaunlicherweise wird das Zeug trotzdem nicht schneller fertig ... Dafür gestaltete sich der April aber recht abwechslungsreich mit Mustertuch, Streifenpulli und Lace-Mohair.


Der Rest des Monats sah dann noch zwei Neuanfänge, die wohl gleichzeitig Schwerpunkt der Mai-Strickerei sein werden. Zum einen fand ich es an der Zeit, die Holst-Sammlung etwas zu dezimieren. Letztes Jahr hatte eine Bekannte aus der Strickgruppe aus der "Supersoft" (Etikettenschwindel) ein schlichtes Kraus-Rechts-Tuch in verschiedenen Farbabstufungen gemacht, das sah fast besser aus als Lacemuster mit dem gleichen Garn. Ich hatte zwar beim Kauf eine ganz andere Idee, aber ein bisschen kraus rechts kam mir nach der Musterzählerei beim roten Tuch gerade recht. Damit es aber nicht gar so langweilig wird, versuche ich, das Ganze mit verkürzten Reihen in Form zu bringen. Ich bin gespannt, ob ich die Kurve kriege ...


Anschlag Nr. 2 ist dann doch wieder mit etwas Zählerei verbunden. Der blau/türkise Laceball (zu besichtigen im letzten Post) wollte dringend sofort auf die Nadeln. So dringend, dass mir auf die Schnelle nichts Originelles einfiel. Deshalb: Wellen in verschiedenen Variationen. Wobei ich mir nicht sicher bin, wieviel davon nach dem Kontakt mit echtem Wasser noch übrig bleibt ...





Mittlerweile nähert sich die Maschenzahl den 500, deshalb ist da wohl ein baldiges Ende in Sicht. Danach wird es wohl mit Lochmustern weitergehen, denn der zweite neue Laceball drängelt schon. Vorher muss ich allerdings noch im Kleiderschrank wühlen, ob ich überhaupt etwas habe, zu dem das Accessoire passt. Denn Blau ist eigentlich so gar nicht meine Farbe...


Kommentare

  1. Wow, liebe Ute, spannende Sachen hast/hattest Du auf den Nadeln! Wäre das rote Tuch nicht rot, wäre es den Knaller schlechthin *ggg*. Die Meereswellen finde ich zauberhaft, so leicht und fluffig, wie sie daher kommen, aber ich teile Deine Befürchtung, dass nach dem Waschen nicht mehr viel wellen könnte. Aber man muss sie ja nicht waschen, oder? Und farblich Passendes findet sich immer, zur Not schwarz, davon hast Du doch eine Menge! Das Holst-Flügeltuch könnte wieder ein Ute-Hit werden, spannende Konstruktion und genau meine Farben!
    Und Glückwunsch zu dem zarten gelb-grünen Gespinst, wunderschön! Zum Glück beißt mich Mohair und verwandte Fasern, da ist es kein Problem,. dass ich niemals die Geduld aufbringen könnte, so dünnes Garn mit dicken Nadeln zu verstricken ;-))
    Flotte Nadeln und liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer sehr über eure Kommentare und sage herzlichen Dank dafür. Ich halte Euch nicht für dumm, aber die Datenschutz-Grundverordnung tut es. Deshalb muss ich Euch darauf hinweisen, dass Eure Angaben im Kommentar durch die Website gespeichert werden - als ob Ihr das nicht selber wüsstet!

Also: ganz gesetzeskonform:

Auf Grund der neuen Datenschutzgrundverordnung ist folgendes zu beachten:

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Google-Produkt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Google-Produkte.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst Du Dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, durch diese Webseite gespeichert werden.

Abonnieren von Kommentaren

Als Nutzer der Seite kannst Du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhältst eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist. Du kannst diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung.


Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Pfeilraupe

Feuer und Flamme

Mosaik-Manie