Was mit Muster

Der Drang, als nächstes gleich wieder etwas mit Hebemaschen anzuschlagen, wurde noch dadurch befördert, dass im Wollladen neue Zauberbälle eingezogen waren. Ich hatte schon ein, allerdings recht monotones, Muster im Kopf, das prima etwas Abwechslung durch Farbe gebrauchen konnte. Und ein Farbflash war umso dringlicher, als ansonsten aktuell nur ein mausgrauer Pulli aus Restpostengarn frisch angeschlagen war.

 Ich hatte schon damit angefangen, das Muster, das ich im Kopf hatte, aufzumalen, als mir aufging, dass sich das anstatt mit Hebemaschen viel einfacher mit tuck stitches realisieren ließe (und dabei wahrscheinlich auch noch besser aussehen würde).

Nach ein bisschen Rumprobieren bestätigte sich diese Vermutung auch. Und prompt konnte ich die Stricknadeln bis 3 Uhr nachts nicht aus der Hand legen. Nicht ganz unschuldig daran war auch das hellgraue Kontrastgarn aus dem Stash. Ich gehöre ja ohnehin nicht zu denen, die Zauberbälle zu kratzig finden, aber in Kombination mit der Alpakamischung von Juniper Moon fühlt sich das Gestrick an, als ob man die Hände in flüssiger Butter badet (nein, nicht in Geschirrspülmittel, Tilly!). Ich erwäge ernsthaft, mir davon einen größeren Vorrat zuzulegen, denn das ist wirklich traumhaft.


 Am nächsten Morgen wollte ich eigentlich den Balkon aufräumen. Aber hypnotisiert von der Strahlkraft, die der Zauberball in der Sonne entwickelt, musste ich dann statt dessen gleich weiterstricken. Ich versuche, mich von dieser Anfangseuphorie noch so weit wie möglich tragen zu lassen. Denn wir alle wissen ja: Schals/Stolas hören ab einem gewissen Punkt einfach auf weiterzuwachsen und werden zur lästigen Pflichtübung.


 Garn:
  • Schoppel Zauberball Stärke 6 (75% Schurwolle, 25% Polyamid), LL 400 m / 150 g, Farbe 2404 ("Tiefe Wasser")
  • Juniper Moon Farm Herriot Fine (75% Alpaka, 25% Polyamid), LL 420 m / 100 g, Farbe 2001 (Travertine)

Kommentare

  1. bei dem tollen farbspiel glaub ich gerne dass du nicht aufhören konntest zu stricken
    schönes wochenende

    AntwortenLöschen
  2. Das ist wieder mal eine tolle Material/Farbenkombination. Das Muster kommt wunderbar zur Geltung.

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  3. Was soll ich dazu schon sagen, außer - ich bin hin und weg! Mal wieder ;-)
    Das sieht wirklich genial aus! Ich verstehe total, dass Du Dich da nicht bremsen konntest....
    Gerade komponiere ich die Farbzusammenstellung für Frau Mowries Nachtschicht, und schon komme ich ins Grübeln.....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, bei der Nachtschicht kann man mit den Farben gar nichts falsch machen. Selbst wild zusammengewürfelte Reste müssten sich mit einer neutralen Basis gut zusammenfügen.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer sehr über eure Kommentare und sage herzlichen Dank dafür. Ich halte Euch nicht für dumm, aber die Datenschutz-Grundverordnung tut es. Deshalb muss ich Euch darauf hinweisen, dass Eure Angaben im Kommentar durch die Website gespeichert werden - als ob Ihr das nicht selber wüsstet!

Also: ganz gesetzeskonform:

Auf Grund der neuen Datenschutzgrundverordnung ist folgendes zu beachten:

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Google-Produkt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Google-Produkte.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst Du Dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, durch diese Webseite gespeichert werden.

Abonnieren von Kommentaren

Als Nutzer der Seite kannst Du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhältst eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist. Du kannst diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung.


Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Pfeilraupe

Feuer und Flamme

Mosaik-Manie