Früher wär's ein Kleid gewesen ...


Es zählt wahrscheinlich noch nicht als Langzeitprojekt, wenn man etwas vier Monate mit sich herumschleppt. Aber gefühlt hat sich das doch sehr hingezogen. Ich hatte ja vor dem Ausflug nach Leipzig noch ein paar alte Garne auf die Nadeln gepackt und dies ist das letzte Projekt, das daraus entstanden ist.
Weil ich unbedingt die 500 Gramm komplett aufbrauchen wollte, hat das Teil nun allerdings eine etwas unglückliche Länge. Früher hätte ich das ja als Minikleid deklariert (da hab ich sogar zum Teil deutlich kürzere Röcke getragen), aber die Zeiten sind ja nun vorbei. Außer es wächst beim Tragen noch etwas in die Länge. Die Hoffnung besteht bei Baumwolle ja durchaus. Vorerst ist es aber etwas Tunikaähnliches, das in Kombination mit Leggings zum Einsatz kommt.


Ihr erinnert Euch vielleicht, dass ich mich da an einer anderen Schulterlösung versucht hatte, mit der ich auch sehr zufrieden bin. Ich schätze mal, es ist sowas Ähnliches wie die contiguous shoulder von Susie Myers. Ich war allerdings bisher immer zu faul, nachzulesen, wie sie das macht. Ob ich meinen eigenen Versuch noch mal ohne weiteres wiederholen kann, ist auch fraglich, weil ich mir natürlich nicht aufgeschrieben habe, was ich da gemacht habe.


Davon abgesehen ist die Konstruktion unspektakulär. Ab Taillenhöhe habe ich in den linken Rippen so etwa alle zehn Reihen vier Zunahmen gemacht. Und damit sich das unten auch angemessen auseinanderzieht habe ich die letzte Reihe und das Abketten mit doppeltem Faden gearbeitet.


Und jetzt werde ich bei gemäßigten Temperaturen eine Weile darin herumlümmeln und sehen, ob noch ein vollständiges Kleid draus wird.


Garn: 500 g Rico Fashion Fantasy (100% Baumwolle), LL 120 m / 50 g, Farbe 01
Nadelstärke: 3,5 mm

Kommentare

  1. Manchmal diktiert das Material das Design!! Ich finde es sehr chic! Bin gespannt, wie es sich beim tragen verhält.
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  2. Sieht toll aus, ein echter Hingucker! Die Färbung ist super und für mich ist das ein Kleid ;-) Sicher wird es vorsichtige Behandlung verlangen, vor allem beim Sitzen.... Solche Baumwoll-Schätzchen finde ich auch sehr angenehm, wenn sie nach der Wäsche etwas flotter trocknen würden, wären sie geradezu ideal.
    Liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein Teilchen!
    Ein Kleid habe ich mir bisher noch nie gestrickt. Baumwolle ist auch nicht mein bevorzugtes Garn.
    Vielleicht hast du ja Glück und es wächst noch.
    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer sehr über eure Kommentare und sage herzlichen Dank dafür. Ich halte Euch nicht für dumm, aber die Datenschutz-Grundverordnung tut es. Deshalb muss ich Euch darauf hinweisen, dass Eure Angaben im Kommentar durch die Website gespeichert werden - als ob Ihr das nicht selber wüsstet!

Also: ganz gesetzeskonform:

Auf Grund der neuen Datenschutzgrundverordnung ist folgendes zu beachten:

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Google-Produkt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Google-Produkte.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst Du Dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, durch diese Webseite gespeichert werden.

Abonnieren von Kommentaren

Als Nutzer der Seite kannst Du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhältst eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist. Du kannst diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung.


Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Pfeilraupe

Feuer und Flamme

Mosaik-Manie