Das hat ja wieder gedauert ...

 ... aber wir kennen das ja: Schals ziehen sich immer unendlich. Nichtsdestotzrotz werde ich demnächst vielleicht noch mehr stricken, weil hier einiges an Farbverlaufsgarn liegt mit relativ kurzen Farbwechseln liegt. Das taugt eigentlich nur für Socken oder Schals.

 

Aber bleiben wir zunächst beim ersten FO des Jahres. Das ist exakt so geworden, wie ich mir das vorher ausgemalt hatte. Mit 5er Nadeln gestrickt werden die glatt rechts gestrickten einfarbigen Passagen schön transparent und dazwischen sind Abschnitte mit dickem, gesprenkelten Garn in der gleichen Farbe. Das sind einmal Reihen mit tuck stitches und zum anderen kleine Ovale in verkürzten Reihen. Durch die häufigen Wechsel war es nicht allzu langweilig. Dennoch hat es gedauert, und zwar weil ich das Effektgarn komplett aufbrauchen wollte. So ist das gute Stück ganze 2,30 Meter lang geworden (bei einer Breite von 42 cm). 


Waschen und Spannen hat an den Maßen nichts geändert, denn der Rand ist relativ fest, weil ich den jeweils nicht verwendeten Faden immer mit hochgezogen habe. Ganz abgesehen davon, dass ich Vernähen ja ohnehin möglichst vermeide, hätte man das bei dem dünnen Gewebe womöglich gar nicht unsichtbar hingekriegt.

Die Farbe ist ein richtig schönes, sattes Tomatenrot das sich schwer fotografieren lässt. Hier sieht es ziemlich originalgetreu aus:

Von dem Wechsel zwischen dünnem und dickem Garn bin ich nach wie vor begeistert. Vielleicht mache ich sowas Ähnliches noch mal mit normalem Lacegarn anstelle von Mohair. Auch davon wartet ja noch Einiges darauf, endlich zum Einsatz zu kommen ...


 

Garn:

  • 85 g Lang Mohair Luxe (77% Mohair Superkid, 23% Seide), LL 175 m / 25 g, Farbe 275
  • 100 g Lana Grossa lala Berlin Fluffy (42% Schurwolle, 21% Polyamid, 19% Alpaka, 18% Mohair), LL 130 m / 50 g, Farbe 125 

Nadelstärke: 5,0 mm

Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer sehr über eure Kommentare und sage herzlichen Dank dafür. Ich halte Euch nicht für dumm, aber die Datenschutz-Grundverordnung tut es. Deshalb muss ich Euch darauf hinweisen, dass Eure Angaben im Kommentar durch die Website gespeichert werden - als ob Ihr das nicht selber wüsstet!

Also: ganz gesetzeskonform:

Auf Grund der neuen Datenschutzgrundverordnung ist folgendes zu beachten:

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Google-Produkt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Google-Produkte.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst Du Dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, durch diese Webseite gespeichert werden.

Abonnieren von Kommentaren

Als Nutzer der Seite kannst Du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhältst eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist. Du kannst diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung.


Beliebte Posts aus diesem Blog

Feuer und Flamme

Der Reisebegleiter

Die coolsten Stulpen aller Zeiten!