Dabei sein ist alles

Das olympische Motto gilt auch für meinem Versuch, das Muster vom Magic Touch für Stulpen abzuwandeln. Obwohl für die Teilnahme an den Ravellenics ja schon drei WIPs vorgesehen waren, wollte ich auch noch etwas Neues anschlagen. Nur was Klitzekleines. Und die Idee, aus den Garnresten passende Stulpen zu basteln, spukte ohnehin schon länger im Kopf gerum.


Alles in allem gestaltete sich die Umsetzung aber problematischer als gedacht. Die erste Idee war, die Handschuhe quer zu stricken und den Daumen zum Schluss mit verkürzten Reihen anzufügen. Das wäre schön schnell gegangen und hätte nur ein Minimum an Rechnerei erfordert. Sah aber leider überhaupt nicht gut aus.

Also musste ich doch ran ans Nadelspiel. Aber auch in der konventionellen Strickrichtung überzeugt das Ergebnis nicht. In der verkleinerten Form kommt das Zickzack-Muster einfach nicht gut zur Geltung. Was sicher zum Teil daran liegt, dass das Garn etwas dicker war. Immerhin ein Lerneffekt: Für Briochemuster ist auf Stulpen einfach zu wenig Platz! Andererseits: Daumenzunahmen sehen damit wirklich gut aus.

Und wenn ich was dazulerne, beklage ich mich ja grundsätzlich nicht. Außerdem: Tragbar sind die Dinger immerhin.


Und nicht zu vergessen: Es gab eine Medaille ;)



Garn: ca. 50 g Reste vom Touch of Magic. Näheres siehe dort.
Nadelstärke: 3,5 mm


Kommentare

  1. Liebe Ute, da ich von Dir "andere Strickkunstwerke" gewohnt bin, muß ich ehrlich sagen... die Stulpen neeee, nicht schööön... Sicher sind sie tragbar, auch ein Kartoffelsack ist es... aber auf der Hand... neee! Sorry...
    VlG Nora

    AntwortenLöschen
  2. Uiii - das ist eher das, was ich unter "Versuch macht kluch" einsortieren würde ;-)) Vielleicht hättest Du sie etwas länger (also in Richtung Ellenbogen ;-)) stricken können? Sie haben sowas Abgebrochenes.... Aber für eine Medaille war es allemal den Versuch wert.
    Liebe Grüße
    Regina - grippegebeutelt

    AntwortenLöschen
  3. mir gefallen die Stulpen sehr gut! Und warm sind sie bestimmt....
    liebe Grüße
    Ele

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer sehr über eure Kommentare und sage herzlichen Dank dafür. Ich halte Euch nicht für dumm, aber die Datenschutz-Grundverordnung tut es. Deshalb muss ich Euch darauf hinweisen, dass Eure Angaben im Kommentar durch die Website gespeichert werden - als ob Ihr das nicht selber wüsstet!

Also: ganz gesetzeskonform:

Auf Grund der neuen Datenschutzgrundverordnung ist folgendes zu beachten:

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Google-Produkt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Google-Produkte.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst Du Dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, durch diese Webseite gespeichert werden.

Abonnieren von Kommentaren

Als Nutzer der Seite kannst Du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhältst eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist. Du kannst diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung.


Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Pfeilraupe

Feuer und Flamme

Mosaik-Manie