Ja, ich auch - Askews Me by Stephen West


Gefühlt die Hälfte meines Streams bei Instagram war den Sommer über voll mit Lobeshymnen auf den Askews Me Shawl von Stephen West. Ich habe mir das Teil bei Ravelry wieder und wieder angeschaut und den Hype nicht recht verstanden. Umso weniger, nachdem ich mich in Nancy Merchants weit komplexere Muster verguckt hatte. Aber nachdem ich immer mal nach einer Gelegenheit suche, überschüssige Wollreste loszuwerden, beschloss ich doch, einen Versuch zu starten.




Die Grundkonstruktion des Askews Me ist denkbar einfach: Ein asymmetrisches Dreieck mit genau zwei Richtungswechseln (einer entsteht durch Zunahme, einer durch Abnahme). Rein stricktechnisch also keine große Herausforderung.


Seinen Charme entwickelt das Modell durch das Zusammenspiel verschiedener Farben. Ich habe bei meinem Exemplar eigentlich fast nur Farben verwendet, für die ich sonst absolut keine Verwendung habe und bei denen ich mich ernsthaft gefragt habe, wieso ich die jemals angeschafft hatte. Stellenweise war ich mir auch gar nicht sicher, ob die so unbedingt zusammenpassen. Aber das Endergebnis sieht dennoch interessant aus, und je nach Wickeltechnik auch immer wieder anders.


Der Unterschied zwischen der dunkleren Vorderseite und der helleren Rückseite ist nach dem Waschen allerdings kaum noch zu erkennen, weil sich das Gewebe erheblich ausdehnt. Gespannt habe ich den Schal diesmal nicht. Allerdings habe ich den Trocknungsprozess etwas mit dem Bügeleisen beschleunigt, weil ich gar zu ungeduldig war!


Man kriegt jedenfalls sofort nach Fertigstellung Lust, gleich den nächsten anzuschlagen, um weitere wilde Farbkombinationen auszuprobieren und die Restekiste noch mehr zu erleichtern. Allerdings kann man das Ganze wahrscheinlich genauso gut als regelmäßiges Dreieck stricken. Denn die Anleitung finde ich persönlich mit über 7$ etwas zu teuer. So viel gebe ich eigentlich sonst nur für anspruchsvollere Muster aus.


Material: diverse Reste von Sockenwolle (LL ca. 400m/100g). Gesamtgewicht 270g.
Nadelstärke: 4,0.



Verlinkt mit Stricklust und Link Your Stuff..

Kommentare

  1. Aber Hochachtung, das ist ja megatoll das Stephen West Tuch. Ich bewundere deine Strickkunst und Stricklust. Ach wenn ich das nur könnte. Es ist wirklich so schön - schwärm !
    LG von Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, ich sage immer: Wer Socken stricken kann, kann alles Stricken. Und dieses zweifarbige Patent ist nicht annähernd so anspruchsvoll wie es aussieht.

      Löschen
  2. Nicht anspruchsvoll !! hihi ich versuch mich da grad dran aber irgendwie mag mir das nicht so gelingen wie ich das von mir gewohnt bin.... ich nerv dich einfach weiter mit Fragen *hihihi*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Manu, im Vergleich zu 'Willow' ist das wirklich das totale Anfängerprojekt, weil man nur an verschiedenen Stellen zunehmen muss und nicht auf ein Muster achten muss. Aber ich wette mit Dir, dass Du nächste Woche um diese Zeit auch die schwierigere Variante beherrschst!

      Löschen
  3. Hallo, sieht so gemischt gut aus. :) Was hat man denn da ungefähr für einen Wollverbrauch?
    Ich sammle gerade Wolle, habe die Anleitung noch nicht, warte auf sein Buch... VG

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Pfeilraupe

Linientreu

Waiting for the Sun