Spannmatten? Kinderspiel!

Wenn es Euch ähnlich geht wie mir, dann spannt Ihr Eure Tücher wahlweise auf dem Sofa, dem Bett oder dem Teppich, was dazu führt, dass weite Teile der Wohnung zeitweise nicht nutzbar sind. Und habt Ihr dann auch schon gelegentlich mit dem Gedanken gespielt, Euch Spannmatten zuzulegen und seid bei dem Preis erschreckt zurückgezuckt?

(Ich meine, nichts für ungut, liebe Firma KnitPro: Ich schätze Eure Stricknadeln ja sehr. Aber 25 € für neun läppische Plastikquadrate, die einen Materialwert von rund 30 Cent haben und einen doch recht simplen Herstellungsprozess? Das geht schon sehr in Richtung Wucher!)

Vorgestern beim Einkaufen ist mir dann eine etwas preisgünstigere Lösung ins Auge gefallen. Bei ALDI (Süd) gab's dieses Kinderspielzeug:


Gleiches Material, gleiche Größe und für 10 € sogar noch ein Quadrat mehr. Ich hab sie getestet und sie haben sich fürs Spannen bewährt. (Ihre ursprüngliche Bestimmung als Puzzle für Kinder finde ich allerdings ziemlich lächerlich. Für meine imaginären Kinder würde ich definitiv etwas wählen, das eine größere intellektuelle Herausforderung darstellt.)

Ich wollte heute gleich noch ein Set nachkaufen, da zehn Stück für größere Tücher immer noch zu wenig sind, aber bei mir waren sie schon ausverkauft. Vielleicht habt Ihr noch mehr Glück.


Kommentare

  1. Hallo Ute,
    Genauso ging es mir auch immer, wenn ich etwas größeres spannen wollte... Ich hatte dann bei Amazon.de auch nach solchen Matten geschaut und bin auch auf diese tolle alternative gestoßen. Ich habe allerdings gleich ein großes Set mit allen Buchstaben und Zählen ergattert und das für nur 18 €. Ich glaub alles zusammen sind es knapp 3 m² das reicht für fast alles und es bleiben noch Teile übrig. Damit können sich die Katzen vergnügen und lassen mein Heute in Ruhe :-D

    Viele Grüßen
    LadyD.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Pfeilraupe

Linientreu

Waiting for the Sun