Du kriegst die Motten ...

... ist so ungefähr das erste, was mir zu meinem neuesten Tuch einfällt. Aber natürlich sind sämtliche Löcher pure Absicht und ohne tätige Mithilfe von ungeliebten Insekten entstanden. Ich wollte schon länger was mit richtig großen Löchern machen und das Leinengarn von Karen Noe schien mir das perfekte Material dafür.


Und das hat sich auch voll und ganz bewahrheitet. Nach der fürchterlichen Folter mit den Schoko-Rippen war dieses Garn das reinste Vergnügen. Es hat zwar den klassischen Leinengrip und ist ganz leicht unregelmäßig (das will man ja für den typischen Leinen-Look), aber es ist gleichzeitig glatt und matt glänzend. Ich nehme an, der Grund dafür ist, dass es nass gesponnen ist. Und dass einer der vier Fäden aus Baumwolle ist, dürfte auch nicht schaden.


Ausnahmsweise habe ich all die anderen schönen Farben links liegen gelassen und mich für eine Kombination reiner Naturtöne entschieden. Einerseits, weil ich das bei Leinen ganz gerne mag. Und andererseits, weil ich mindestens drei graue Kleider im Schrank habe, für die das eine perfekte Ergänzung ist (und das vierte graue ist ja grade in Arbeit ...):


Und natürlich eine Handtasche ;).


Ein Leichtgewicht ist das gute Stück allerdings nicht; von den 300 Gramm ist grade mal eine kleine Handvoll übrig geblieben.


Aber was soll's, frau ist es ja gewohnt, Lasten auf den Schultern zu tragen. Nicht nur in Gestalt übergroßer Handtaschen ...




Größe: 230 x 66 cm


Material:

  • je 100 g Linea Original von Karen Noe (75% Leinen, 25% Baumwolle), LL 260 m / 100 g) in den Farben 1, 2, und 3.
Rundstricknadel 4,0 mm

Anleitung: Moth Cloth


Das schicke ich jetzt auch noch zu Frau Maschenfein und Häkelline.

Kommentare

  1. Auch wenn es nicht so ganz das Leichtgewicht ist, so sieht es doch super leicht und fluffig aus. Die Löcher sind natürlich Geschmackssache, aber in dieses Tuch passen sie wie die Faust aufs Auge und man muss keine Angst haben, dass diese Wollfresser noch mehr davon reinbeißen. Viel Freude damit wünsche ich Dir und guten Start in die neue Woche - wir sehen seit vielen Tagen heute erstmals wieder diese leuchtend gelbe Kugel am Himmel... ;-)
    Liebe Grüße - Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier ist das einzige gelbe Ding leider immer noch das Tuchexperiment aus dem neuen Garn (siehe oben). Ich konnte der Verlockung natürlich nicht widerstehen. Ich hab da so eine Idee für die untere Kante - aber erst mal sind 400 g langweiliges Grundmuster fällig ...

      Löschen
  2. Liebe Ute,
    das ist ein wunderschönes Tuch, gefällt mir ausgesprochen gut! Zusammen mit den zarten Naturtönen sieht das Muster total stimmig aus!
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra, vielen Dank. Ich kann es mir auch kaum in anderen Farben vorstellen, aber die Teststrickerinnen werden mich wahrscheinlich eines Besseren belehren ...

      Löschen
  3. Das Muster ist ja wirklich der Wahnsinn, Respekt!
    Und es sieht für mich nicht nach Motten sondern einfach nur wunderschön aus :)

    Lieben Gruß
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Sarah. Das Muster ist recht einfach, in dem Fall kommt die Wirkung hauptsächlich von der Kombination mit dem Garn.

      Löschen
  4. Liebe Ute,
    sollte ich mal die Motten in meinem Wollbestand haben, hoffe ich, dass sie so wunderschöne Löcher wie in Deinem Tuch beißen. Ja, es gefällt mir wirklich sehr gut! Die Farben sind wie gemacht für das Design. Du hast aber auch immer wieder sehr originelle Ideen.
    Liebe Grüße
    Anneli
    PS: Ja, ich werde flüchten ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anneli,
      ich hoffe, ich habe damit keine Plage herbeibeschworen; bislang bin ich zum Glück von Motten verschont geblieben. Was die andere Plage betrifft: Da ist Flucht sicher die beste Lösung.
      Liebe Grüße,
      Ute

      Löschen

  5. Hallo Ute,
    gibt es für den traumhaft schönen Mottenfraß auch eine Anleitung? Bin nämlich schockverliebt... :-)
    LG Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ulrike,
      vielen lieben Dank. Eine Anleitung wird es sicher in den nächsten Wochen geben. Wann hängt ganz von der Geschwindigkeit der Teststrickerinnen ab ...
      Liebe Grüße,
      Ute

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer sehr über eure Kommentare und sage herzlichen Dank dafür. Ich halte Euch nicht für dumm, aber die Datenschutz-Grundverordnung tut es. Deshalb muss ich Euch darauf hinweisen, dass Eure Angaben im Kommentar durch die Website gespeichert werden - als ob Ihr das nicht selber wüsstet!

Also: ganz gesetzeskonform:

Auf Grund der neuen Datenschutzgrundverordnung ist folgendes zu beachten:

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Google-Produkt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Google-Produkte.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst Du Dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, durch diese Webseite gespeichert werden.

Abonnieren von Kommentaren

Als Nutzer der Seite kannst Du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhältst eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist. Du kannst diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung.


Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Pfeilraupe

Feuer und Flamme

Mosaik-Manie