Twinkle in the Sky


Ich konnte nicht an mich halten und musste nach dem Fire in the Sky sofort eine größere Variante des selben Tuchs anschlagen. Wobei ich die "faule" Lösung gewählt habe: statt bedeutend mehr zu stricken, habe ich einfach dickeres Garn genommen.


Das lieferte auch gleich die perfekte Ausrede, gleich mal was mit dem neuen Schoppel-Garn (Gradient) zu machen, das einen schönen langen Farbverlauf und einen matten Glanz aufweist. Das Pailettengarn war ein Ausverkaufs-Schnäppchen aus dem Stash, das nicht ganz gereicht hat, deshalb musste ich am oberen Ende noch was farblich Passendes dazumogeln. Fällt aber kein bisschen auf.

Bei Nummer zwei habe ich einen Mustersatz (= acht Reihen) mehr gestrickt und wegen der Proportion noch vier Reihen mehr bei der Umrandung. Das Endprodukt ist gut ein Drittel größer als das Original und hat damit die von mir bevorzugte Kuschelgröße.


Die Anleitung habe ich für meine Verhältnisse flink geschrieben, zwei Teststrickerinnen haben sich auch schon erbarmt. Und weil in meiner Lieblingsgruppe bei Ravelry (Fadenstille Strickromantik) sofort Rufe nach einem KAL laut wurden, gibt's den dort auch (ohne zeitliche Begrenzung). Wer mag, kann sich gerne  anschließen, man muss dazu kein Gruppenmitglied sein. Auf die Anleitung gibt's für die kommenden zwei Wochen 20 Prozent Rabatt.




Maße: 210 x 90 cm

Garn:

  • 260 g Schoppel Gradient (100% Merino), LL 260 m / 100 g, Farbe 2257 (Zone Aquatique)
  • 250 g Lana Grossa Opera (65% Baumwolle, 25% Polyamid, 5% Viskose), LL 100 m / 50 g, Farbe 010
  • 45 g Lana Grossa 365 Yak (66% Baumwolle, 12% Yak, 22% Polyamid), LL 145 m / 50 g, Farbe 012
Nadelstärke: 5,0 mm

Anleitung: Fire in the Sky

Kommentare

  1. Ein tolles Tuch! Du machst ein KAL und ich stecke schon in der Weihnachstgeschenkeproduktion, doof! Aber vielleicht sichere ich mir die Anleitung mit Rabatt und stricke im neuen Jahr etwas für mich!!!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Wegen der Weihnachtsproduktion hatte ich auch vorgeschlagen, den KAL ins nächste Jahr zu verschieben, aber die Mädels in der Fadenstille wollten unbedingt sofort loslegen ...

      Löschen
  2. Ein sehr schönes Tuch! Auch deine Farbwahl der Garne gefallen mir sehr gut :)
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Sooo schön.... Und dazu die Frage - bist Du einer dieser wenigen Menschen, die kaum mal schlafen müssen???
    Und nun sinniere ich, ob ich nicht zum Warmlaufen für den Hollandhimmel mit diesem Tuch anfangen sollte? Aber wieso Tuch? Ich strick doch keine Tücher mehr... Naja, Weib, dein Name ist Wankelmut oder wie das hieß. Hobby duldet einfach keine Beschränkungen, oder? Sonst würde ja auch heute kein dickes Wollpaket kommen;-)
    Nuja, ich geh mal den Stash beäugen und kauf schon immer mal die Anleitung. Danke dafür!
    Liebe Grüße
    Regina, die aus dem Urlaub zurück und gespannt auf Dein nächstes Projekt ist :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem Schlaf hält sich bei mir tatsächlich in überschaubaren Grenzen. Mehr als sechs Stunden sind es nie, weniger durchaus öfter. Besonders viel Strickzeit ist allerdings in erster Line gleichbedeutend mit wenig bezahlter Arbeit im Restleben.
      Mit spannenden Projektideen kann ich derzeit nicht aufwarten. Im Hinterkopf spukt da zwar das ein oder andere herum, aber es weigert sich noch, konkrete Gestalt anzunehmen. Inzwischen werkle ich an ein paar langweiligen Sachen rum - dient ja auch einem guten Zweck (Stashabbau!).
      Bin schon sehr neugierig, was in Deinem Wollpaket ist! Anderer Leute Einkäufe zu bestaunen ist ja fast so gut wie selber einkaufen ...

      Liebe Grüße,
      Ute

      Löschen
    2. Schlafzeit: Wenn Du damit fit bist, kannst Du Dir gratulieren! Leider stimmt bei mir der Spruch, dass "alte Leute" weniger Schlaf brauchen, überhaupt nicht, echt Mist! Mangel an bezahlter Arbeit bedeutet dann ja auch, weniger Wolle - ebenfalls Mist. Daumendrückerei für etwas mehr von beidem!
      Ja, und gute Projekte brauchen Weile, wenn sie nicht geniale Produkte blitzartiger Einfälle sind. Also, da wird es schneller als Du denkst die nächsten zündenden Ideen geben!
      Hihi, ja, auf mein Wollpaket bin ich auch schon gespannt, noch Mal Mist, dass die Post hier immer so spät aufschlägt!
      Liebe Grüße
      Regina

      Löschen
    3. Ja, als mir das Missverhältnis zwischen Einkommen und Wollverlangen aufgefallen ist, habe ich begonnen Anleitungen zu schreiben. Wenn's gut läuft, sorgen die für mein Wolltaschengeld ...

      Löschen
  4. Ein wunderschönes Tuch in tollen Farben, das ich auch schon bei Ravelry bewundert habe. Ich habe einmal versucht, Brioche mit Zöpfen zu stricken - nach dreimaligen Fehlern (die man bei dem Muster so schlecht beheben kann) beim Verzopfen habe ich dann aufgegeben. Vielleicht versuche ich es irgendwann mal wieder.
    LG
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, Fehler sollte man sich beim Brioche lieber verkneifen. Man kann sie zwar reparieren, aber es ist sehr mühsam.

      Löschen
  5. Traumhaftes Tuch!!! Möchte ich auch gerne stricken. Gibt es die Möglichkeit die Anleitung gegen eine Überweisung zu bekommen? Ich habe sehr schlechte Erfahrungen mit PayPal oder Kreditkartenzahlung via Internet gemacht.
    LG Iris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das haben wir, glaube ich, grade bei Ravelry geklärt ...

      Löschen
  6. Was für ein wunderbares Tuch, ein richtiges Kunstwerkt. Die Wahl der Farben begeistert mich, es sieht einfach großartig aus! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Pfeilraupe

Linientreu

Sundowner