Montag, 3. Oktober 2016

Fire in the Sky ...

... hat jemand bei Instagram kommentiert, als ich das Projekt angeschlagen hatte. Und ein besserer Projektname wäre mir auch nicht eingefallen. Die Farbkombi war, einmal angeschlagen, so unwiderstehlich, dass ich das Tuch kaum zur Seite legen konnte. Und falls ich das doch einmal tat, musste ich es außer Sichtweite unterbringen, weil sonst ein Blick darauf mich sofort wieder dazu drängte, die Nadeln in die Hand zu nehmen.



Ziel war, ein bisschen Bewegung ins Brioche zu bringen, aber ohne große Rechnerei mit Zu- und Abnahmen. Und die versetzten Zöpfe schienen da eine gute Lösung. Zumal sie auf der Rückseite genau gleich aussehen.


Die Einfassung am Rand war etwas mühselig, aber meiner Meinung nach optisch nötig.

Einziger Wermutstropfen: Das Tuch ist für meinen Geschmack etwas klein ausgefallen, weil ich unbedingt mit einem einzigen Zauberball auskommen wollte. Das ist auch knapp gelungen. Aber ich könnte mir gut vorstellen, das noch mal etwas größer zu stricken und mit einem etwas dickeren Garn, für den richtigen Kuschelfaktor.

Ich baue jedenfalls darauf, dass der bloße Anblick dieses Farbspektakels in den kommenden Monaten jeglichen Anflug von Winterdepression vertreiben wird.



Maße: 160 x 60 cm

Garn:

  • 100 g Schoppel Crazy Zauberball (75% Schurwolle, 25% Polyamid), LL 420 m / 100 g, Farbe 'Kleiner Fuchs'
  • 125 g Lana Grossa Meilenweit (80% Wolle, 20% Polyamid), LL 210 m / 50 g, Farbe 1366
Rundstricknadel 4,0 mm

Anleitung: ist nun fertig!

Kommentare:

  1. Liebe Ute!
    Wirklich ein fantastisches Feuerwerk!
    Vorallem der allerletzte Satz in deinem Blogeintrag hat mich gefreut!
    Ich warte also gespannt ....
    Liebe Grüsse - Zizi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ich arbeite mich Hochdruck daran.

      Löschen
  2. Das ist ja mal ein richtiges Prachtstück! Ich habe da ja auch noch ein paar Zauberbälle - warte also auch gespannt auf die Anleitung.

    LG
    Connie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ich werde mich beeilen. Aber ich will dann auch die Teststrickerinnen nicht zu sehr drängen. Wenn ich dazu beitragen kann, Deinen Zauberball-Vorrat zu reduzieren, freut mich das natürlich :).

      Löschen
  3. Ja, Farbspektakel - das trifft es! Wirklich super geworden, hab ich ja gestern auch schon auf Instagram bewundern können. "Ein bissel klein" könnte schon hinkommen, aber da es ja offenbar von der Spitze her gestrickt ist (?), steht es ja frei, weiter zu machen - sofern genug Wolle da ist... Und mit der Umrandung geben ich Dir recht, ohne würde das Tuch längst nicht so wirken! Jedenfalls sind Deine Ideen immer wieder begeisternd und bieten jede Menge Inspiration. So habe ich nun beschlossen, endlich mit dem holländischen Himmel zu starten, wenn, ja wenn meine selbst verordneten und aufgebürdeten Projekte (sag nur: UfOs fertig bringen)endlich aus dem großen Korb den Sprung in den Schrank geschafft haben ;-))
    Einen schönen strickigen Feiertag für Dich und liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, es ist von der Spitze her gestrickt und daher in der Größe variabel. Ich kann mir zwar noch eine Monster-Variante in der Zukunft vorstellen, bin mit der aktuellen Größe bei genauerem Nachdenken aber gar nicht so unglücklich. Denn ich habe eigentlich kaum Tücher, die man bequem über dem Mantel um den Hals schlingen kann ohne dabei auszusehen wie ein Michelin-Männchen.
      Zum Dutch Sky kann ich nur sagen: Fang bloß nicht vorher an, sonst geht's Deinen UFOs wie den meinen: Immer wenn ich an Brioche auch nur denke, kringeln sie sich anklagend und schreien "Und was ist mit uns? Du hast uns nicht lieb!" Dann kriegen sie zwar ein paar halbherzige Streicheleinheiten, aber irgendwie haben sie ja recht ...

      Löschen
    2. Danke für diese Warnung - sowas in der Art hab ich ja schon gedacht ;-)) Also bin ich stark und tapfer am Ufo-isieren - wenigstens einige; so ein Leben knapp über der Hälfte hat keiner verdient, auch wenn er "nur" aus Wolle ist...
      Mit der Tuchgröße hast Du recht, ich liebe Monstertücher, aber wenn sie - wie meist der Fall - dreieckig sind, ist das eher unpraktisch - zum darin einwickeln nehme ich eigentlich nur den Nuvem. ja, man ist schon manchmal komisch programmiert....

      Löschen
  4. Wirklig fabelhaft! Ich warte auf die Anleitung.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ute,
    keine zwei Wochen darf man in den Urlaub gehen, sonst verpasst man was! Wow, was für ein tolles Tuch. Ich habe ja ziemlich Respekt vor dieser Arbeit, aber die Anleitung reizt mich wirklich. Die Einfassung gibt den letzten Schliff. Klasse gemacht. Dickes Lob :-)
    Liebe Grüße
    Anneli
    PS: Deinen Wellenreiter gefällt mir übrigens auch sehr gut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anneli,

      tatsächlich habe ich während des Strickens an diesem Tuch ziemlich oft an Dich gedacht - wegen der vielen Zöpfe, für die mir ja ansonsten die Geduld fehlt (vor allem mit kleinen Nadeln). Davon abgesehen ist es eigentlich nur eine Fingerübung für Brioche-Anfänger. Aber ich halte schon Ausschau nach einer weiteren Farbkombination in dickerem Garn ...

      Liebe Grüße,
      Ute

      Löschen
  6. Das ist wirklich eins der schönsten Tücher, die ich in der letzten Zeit gesehen habe! Ich bin schwer begeistert! Und ganz besonders fein finde ich, dass es da demnächst eine Anleitung geben wird, die für Brioche-Anfänger geeignet ist :-) Ich versuche vorher mal, meine WiP-Menge ein bisschen zu verringern ;-)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Katharina! Das mit dem WIP-Abbau ist eine hervorragende Idee. Dann lasse ich mir mit der Anleitung also noch etwas Zeit ;)...
      Ich konnte es nicht lassen und habe gestern noch ein zweites angeschlagen (wie angekündigt mit dickerem Garn). Meine WIPs organisieren wahrscheinlich gerade einen Protestmarsch ...

      Löschen
  7. hallo ein schönen samstag abend an alle
    ich würde mich auch gerne als teststrickerin melden falss ich nicht zuspät dran bin
    ich bin verliebt in zweifarbige patentmuster ich möchte immer wieder neue muster stricken
    würde mich sehr freuen wenn sie zusagen und vielen dank im vorraus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nebahat,

      die Faszination für zweifarbige Patentmuster kann ich nachvollziehen! In dem Fall bist Du allerdings wirklich zu spät dran, die Anleitung gibt's seit Anfang November zu kaufen.

      Löschen