Meeresleuchten


Nach der Luftnummer hatte ich gleich noch mal Lust auf die Kombination Silkhair + Effektgarn. Erst hatte ich mit verkürzten Reihen gespielt, das sah aber nicht besonders aus. Fallmaschen dagegen machen sich mit dem Bändchengarn richtig gut. Bei diesem zweiten Versuch blieb es dann auch.


Mit dieser Farbvariante der Roma Degradé hatte ich letzten Sommer schon wochenlang geliebäugelt - so lange bis das Garn ausverkauft war. Dieses Jahr habe ich dann gleich zugegriffen, sobald ich es wieder sah. Diesen Grün-Türkis-Blau-Verlauf finde ich einfach umwerfend.

Schöne Farbe hin oder her, das Garn hat allerdings ein entscheidendes Manko. Der Wechsel von hell nach dunkel erfolgt relativ abrupt und - man glaubt es kaum!! - einfach dadurch, dass da Enden zusammengeknotet werden! Noch dazu mit so kurz bemessenen Knoten, die sich kaum im Strickwerk verstecken lassen.


Beim ersten Mal glaubte ich ja noch an ein Versehen, aber nachdem das pro Knäuel zwei Mal vorkam, steckt hinter der Schlamperei wohl Methode. Vielen Dank auch Lana Grossa! Immerhin ist das Bändchen mit rund 12 € nicht gerade ein Schnäppchen! Ich denke, für künftige Gelüste in dieser Richtung werde ich dann auf das nur geringfügig teurere Bändchengarn von Louisa Harding zurückgreifen, dass es auch in tollen Farben gibt ...



Weil immer noch jede Menge Garn übrig war, als der Schal bereits eine komfortable Länge hatte, habe ich (ich glaube das erste Mal seit der dritten Klasse) noch Fransen dran gemacht.Auch die machen sich mit dem Farbverlauf, wie ich finde, recht gut. Allerdings haben sie sich nach dem Waschen eingedreht.




Maße: 210 x 40 cm (ohne Fransen 177 cm lang)

Garn:

  • 195 g Lana Grossa Roma Degradé (100% Baumwolle), LL 210 m / 100g, Farbe 305 (ohne Fransen 140 g)
  • 27 g Lana Grossa Silkhair (70% Mohair, 30% Seide), LL 210 m / 25 g, Farbe 089.

Kommentare

  1. Liebe Ute,
    Knoten im Garn sind immer sehr ärgerlich. Allerdings ist Dein Schal so klasse geworden, dass Du sie bestimmt bald vergisst. Ich bin schwer begeistert von Deinem Projekt. Eingedreht finde ich die Fransen fast noch besser :-) Hast Du das Garn beim Farbwechsel mit hochlaufen lassen oder die Fäden abgeschnitten und anschließend vernäht?
    Liebe Grüße
    Anneli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anneli,

      da ich wie fast alle Strickerinnen unter einer ausgeprägten Vernäh-Phobie leide, habe ich beide Fäden immer mitgenommen. Ich mache das, indem ich die Randmasche immer mit beiden Fäden stricke.
      Und nachdem es hier heute geschneit (!) hat, ist tatsächlich noch Schal-Bedarf vorhanden ...

      Liebe Grüße,
      Ute

      Löschen
    2. Danke für Deine Antwort, liebe Ute, das werde ich mal probieren! Heute haben wir auch Frost. Schals werden hier zum Dauerbrenner :-)
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  2. Ich finde beide Schals so traumhaft schön, dass ich gerade mal eben schnell Pailletten-Garn bestellen "musste"! Und das morgens noch vor dem Frühstück! Silkhair springt bei mir auch immer wieder ganz von alleine in den Warenkorb, da ist also noch ein bisschen Vorrat vorhanden ;-) Ich werde Dich also ganz schamlos kopieren!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katharina,

      schon vor dem Frühstück Garn bestellen zeugt natürlich von einem wirklich akuten Notstand! Du wirst an dem Materialmix bestimmt auch Deine Freude haben. Und ich liebäugle bereits mit einem weiteren Bändchengarn, denn so ein Schal ist ein echt gutes Nebenbei-Projekt. Ich warte gespannt auf Deine Farbwahl.

      Liebe Grüße,
      Ute

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Pfeilraupe

Linientreu

Waiting for the Sun