Auf den Nadeln im Februar

Im Rückblick sieht es so aus, als ob ich den ganzen Januar ausschließlich mit Stricken verbracht hätte. Die imposante Zahl von gleich sechs fertiggestellten Projekten relativiert sich allerdings, wenn man berücksichtigt, das die Hälfte davon bereits monatelang mitgeschleppt wurde und Anfang des Jahres schon in den letzten Zügen lag.


Die Langzeit-Quälgeister waren das Mosaik-Tuch und die Monochrom-Monotonie sowie der rote Schal. Und weil auch das spontan angeschlagene orange-gelbe Tuch in die Rubrik 'langweilig' fiel (Abwechslung boten lediglich die reichlich zu vernähenden Fäden!), kamen die beiden fingerlosen Handschuhpaare gerade recht: Einfach genug, dass sich schnell ein Aha-Effekt einstellte, aber wegen der Richtungswechsel trotzdem spannend in der Ausführung. Und natürlich schnell fertig.

***

Potenzielle neue Projekte liefen dagegen zunächst etwas zäh an. Mein erster Versuch mit 'planned pooling' trug in erster Linie dazu bei, meinen Schimpfwortschatz zu aktualisieren. Die ausführliche Leidensgeschichte gibt's, wenn der Schal fertig ist (das kann noch dauern).


Der spontane Erwerb eines Restpostens 'Opera' führte dazu, dass der weitere Verlauf des Monats sich etwas paillettenlastig gestaltete. Noch ein Schal (als luftiges Handtaschenprojekt) und ein Tuch, das zwar von der Form her regelmäßig sein sollte, aber mit asymmetrisch verlaufenden Musterstreifen. Das erbrachte bislang noch kein Ergebnis, aber zumindest schon mal die Erkenntnis, dass es bei derlei Vorhaben nicht schaden könnte, dem spontanen Losstricken etwas Planung voranzustellen ...


Alle drei Neuanfänge wurden dann aber umstandslos von der Couch geworfen, als sich vorletzten Sonntag spontan eine neue Idee herauskristallisierte (Arbeitstitel: "Eine Sonne für Regina"). Die Herausforderung, gestreiftes Garn so zu verarbeiten, dass es nicht allzusehr nach Streifen aussieht, ist doch immer wieder unwiderstehlich. Das wird auf jeden Fall bald fertig, weil ich kaum die Finger davon lassen kann!


Jetzt wo es so da liegt, fällt mir auf, dass die Farben doch sehr ähnlich sind, wie beim bunten Wust, der, entgegen der Januar-Ankündigung, immer noch kein Stückchen weiter ist (wo habe ich den überhaupt hingetan?). Und auch aus den Plänen, die grün/türkisen Vorräte etwas abzubauen, ist nichts geworden. Na ja, wo einen die Inspiration eben hinführt ... Vorerst zu den Monatsprojekten der übrigen Strickgemeinde.



Kommentare

  1. Die "Sonne" lacht einen aber wirklich an. Das ist ja mal eine spannende Konstruktion. Sieht das Tuch auf der Rückseite genau so aus wie von vorn?
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, beidseitig tragbar wird es nicht. Kraus rechts sieht mit den Farbwechseln ja nicht ganz so schön aus. Ich werde ein Bild von der Rückseite mitliefern, wenn ich das fertige Teil vorstelle.

      Löschen
  2. Wow, dass Sonnentuch ist ja der Hammer, bis hierhin schaut es schon mal klasse aus.
    Auf das die Sonne scheint...lG Silke

    AntwortenLöschen
  3. Reginas Sonne ist der Hammer! Da kann man sich farbmäßig so richtig ausleben.
    Liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
  4. Das neue Tuch ist wirklich der Hammer! Machst du das nach einer Anleitung (freie/kostenpflichtig) oder "frei Schnauze" gemacht? Würde mich persöndlich sehr reizen, und ich glaube, ich geh hier auf dem Blog noch etwas stöbern...

    Ich wünsche dir einen schönen Mittwoch.

    Ganz liebe Grüße

    Rea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Rea,

      ich mach' das frei Schnauze (und ab der zweiten Hälfte mit tätiger Mithilfe des Taschenrechners). Ich werde aber auf jeden Fall eine Anleitung dazu schreiben, und zwar möglichst zügig, obwohl noch zwei andere ausstehen. (Die lästige Aufschreiberei rückt immer in den Hintergrund, wenn mich meine WIPs anlachen ...)

      Löschen
    2. Hallo Ute,

      vielen Dank für deine Rückmeldung. Ich bin auf jeden Fall hin und weg von deinem Tuch. Bin neugierig auf das Endergebnis.

      Liebe Grüße

      Rea

      Löschen
  5. Die Sonne!!! Oh du meine Güte, wird die genial!!!
    Scheibt du da eh mit? Das würd ich auch gern machen!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich mache eifrig Notizen, damit ich die Anleitung möglichst bald liefern kann. Vorerst arbeite ich aber noch am Abschluss. Der zieht sich ...

      Löschen
  6. Liebe Ute,
    die Sonne geht auf! Es ist kein Wunder, dass Du die Hände kaum davon lassen kannst. Ein irres Tuch!
    Liebe Grüße
    Anneli

    AntwortenLöschen
  7. "meine Sonne" - ich bin hin und weg! Ist es nicht eine ganz schön heftige Fummelei, die zweite Hälfte farblich der ersten anzupassen oder hab ich da jetzt einen Denk-Knoten im Hirn? Jedenfalls wird dieses Meisterwerk den Frühling anlocken, ganz bestimmt!
    Zu dem Kummer mit dem roten Pooling-Schal sag ich was, wenn er fertig ist ;-))
    Liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nö, gar nicht. Das Muster muss sich am Garn orientieren, das wird schon. Mittlerweile hab ich mich auch mit dem Überraschungs-Grün angefreundet. Ich sitze grade am Abschluss; der zieht sich allerdings eeeeeewig.

      Löschen
  8. Wird es zu dem Grau rosa Mosaiktuch auch eibne Anleitung geben??In das Tuch bin ich schockverliebt....Hab Grau rosa noch liegen wußte bislang nicht so recht was ich mache aber das Tuch ist der Knaller. Lieben Gruß Ulrike aus Lübeck

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Ulrike,
    vorerst kann ich mich nicht von meinem Sonnentuch losreißen, um mich an den Computer zu setzen. Aber ich habe recht ausführliche Notizen zu dem Mosaiktuch. Ich werde versuchen, die Anleitung zügig fertigzustellen. Damit Du Deine Vorräte los wirst ...
    Liebe Grüße,
    Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ute,
      Das ist ja klasse!Bekanntlich ist die Vorfreude die Schönste.Habe vorerst noch ein anderes Tuch und Socken zum Stricken...Das Sonnentuch ist auch sehr schön!!Auch die Anleitung wäre toll.Lieben Gruß Ulrike

      Löschen
  10. Tolle Projekte! Ich bin immer wieder begeistert, wie vielfältig das Stricken sein kann!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt! Sonst hätten wir es wahrscheinlich schon längst aufgegeben!

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Pfeilraupe

Linientreu

Waiting for the Sun