Leuchtspur

Nach der grauen Ödnis musste dringend ein neues Nebenbei-Projekt her. Eigentlich hatte ich dafür ins Auge gefasst, mich mal an "planned pooling" zu versuchen, sprich: buntgefärbtes Garn so abzustricken, dass sich die Farben in einer gewissen Regelmäßigkeit anordnen. Naiv wie ich war dachte ich, sobald man den Anfang mal ausgetüftelt hat, müsste es ja ganz bequem glatt rechts dahingehen, aber weit gefehlt! Doch dazu demnächst mehr.

Es musste also was Neues her. Und da sich die Temperaturen ohnehin gerade im zweistelligen Minusbereich befanden, ging die Wunschtendenz stark in Richtung "warm und flauschig". Ich hatte da noch dieses gestreifte  Lace Seta Degradè - einer der Fälle, bei dem mich die Farben im Knäuel total angesprochen hatten, sich aber zu Hause beim Anstricken herausstellte, dass die Farbwechsel viel zu schnell kamen. Trotz der tollen Qualität hatten sich die beiden Knäuel deshalb dauerhaft im Regal eingenistet. Aber jetzt waren sie fällig!



"Warm und flauschig" schrie ja geradezu danach, mit zwei Fäden zu stricken. Und - welch Überraschung! - im Stash fanden sich auch noch diverse einfarbige Exemplare, in jeweils fast den gleichen Farben.

Die Umsetzung ging dann - mit 7er Nadeln - ziemlich flott. Ein einfaches, von oben gestricktes, kraus rechtes Dreieckstuch, an dem lediglich zu bemängeln ist, dass es jede Menge Fäden zu vernähen gab. Und dass es viel zu schnell fertig war, denn jetzt brauche ich schon wieder ein neues Nebenbei-Projekt!


Nach dem Waschen ist das Teil sogar so groß, dass man es im Hap-Style im Rücken zusammenbinden kann. Die Mission 'Kälteabwehr' ist also eindeutig erfüllt.



Maße: 250 x 86 cm (gewaschen, nicht gespannt)

Garn:

  • 100 g Lana Grossa Lace Seta Degradè (70% Alpaka, 30% Seide), LL 250 m / 50 g, Farbe 106
  • 50 g  Lana Grossa Lace Seta (70% Alpaka, 30% Seide), LL 250 m / 50 g, Farbe 013
  • 20 g Lana Grossa Silkhair (70% Mohair, 30% Seide), LL 210 m / 25 g
  • 25 g Lana Grossa Lace Paillettes (45% Alpaka, 20 % Schurwolle, 15% Baumwolle, 15% Polyamid, 5% Polyester), LL 150 m / 25 g
  • 30 g Lang Royal Alpaca (100% Alpaka), LL 288 m / 50 g, Farbe 0048
Nadelstärke: 7,0 mm

Kommentare

  1. Jaja, es ist schon blöd - kaum ist man so richtg in Schwung gekommen, da ist das Teil auch schon wieder fertig.... Es sieht super aus und hat eine richtig kuschelige Größe, also hättest Du wirklich nicht länger daran herumstricken sollen ;-) Ja und dann das Thema Planned Pooling. Selbstverständlich hatte ich das auch längst schon auf den Nadeln. Meine Erfahrung, sofern es sich nicht von selbst ergibt, ist es nervzerfetzend. Ein schmaler SChal ist mir gut gelungen, da hat das Prinzip funktioniert. Davon angetörnt, habe ich mir eine Anleitung (Jacke Aquarello von Nadita) geleistet, dazu als USA-Direktimport die angeblich einzig funktionierende Wolle (Misty Alpaka) und es war ein einziges Fiasko. Nix poolte, es war ein kunterbunter Matsch, mehr nicht. Damit war das Thema erstmal erledigt aber ich habe das wunderbare Buch zum Thema http://www.ravelry.com/patterns/sources/artful-color-mindful-knits/patterns , damit werde ich vielleicht doch irgendwann noch mal probieren....
    Liebe Grüße von der Insel
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte ja von Anfang an nur einen Schal geplant (erst mal klein anfangen ...) aber nervenzerfetzend trifft es ziemlich gut. Jetzt wird's aber. Wie das bei einem größeren Teil funktionieren soll, kann ich mir vorerst nicht vorstellen - es sei denn, man behilft sich mit Patchwork. Aber da hier noch genug von diesem Garn rumliegt, das am Strang immer so gut aussieht, werde ich eventuell noch etwas weiter experimentieren.
      Ich hoffe, der angekündigte Schneeorkan verschont Euch einigermaßen!

      Liebe Grüße,
      Ute

      Löschen
  2. Ein tolles Tuch! Die Farben sind herrlich. Genau das richtige für das Einheitsgrau draußen vor der Tür - das macht so richtig gute Laune.
    Liebe Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Meine Stimmung hat sich beim Stricken auch gleich beträchtlich gehoben!

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Pfeilraupe

Linientreu

Waiting for the Sun