Man reiche mir eine Panflöte ...


... dann kann ich mit diesem Outfit vielleicht in der Fußgängerzone mein Einkommen etwas aufbessern. (Gesang wäre in meinem Fall eher kontraproduktiv.) Mosaikmuster verströmen ja fast immer so eine Ethno-Anmutung und die Farben tun in diesem Fall ihr Übriges.


Als ich das Tuch begonnen habe, wusste ich allerdings noch nicht, wie es enden würde. Ich wollte etwas Kuscheliges in Baby Akpaka, das sich gut wickeln lässt und habe daher eine neue Form ausprobiert. Statt eines Dreiecks ein halbes Hexagon, mit langgezogenen Seiten. In Gänze sieht das so aus:


Die Form kommt mir sehr entgegen: Der Effekt ist fast wie bei einem halbunden Tuch, aber ohne dass man sich den Kopf zerbrechen muss, wie man Muster und Zunahmen zusammenbringt.
Durch die Mosaik-Muster ist es dann allerdings insgesamt etwas größer geworden, als ich das ursprünglich vorhatte, dabei habe ich gar nicht alle untergebracht, die ich wollte, weil ich damit enden wollte, die Farbstreifen noch einmal in umgekehrter Reihenfolge wie oben zu wiederholen.. Zum Vergleich: das ursprüngliche Konzept und das endgültige Resultat:



Aber das mit dem Einwickeln klappt ganz hervorragend! In der Form werde ich sicher noch öfter was machen, auch wenn sich die rund 600 Maschen gegen Ende ganz schön zogen ...


P.S.: Auf mehrfachen Wunsch noch ein Bild von der Rückseite:



Maße: 280 x 74 cm

Garn:
Lang Baby Alpaca (100% Baby Alpaca), LL 170 m / 50 g, jeweils
  • 230 g in Farbe 168 (schwarzbraun),
  • 18 g in Farbe 060 (rot)
  • 40 g in Farbe 059 (dunkelorange)
  • 45 g in Farbe 159 (orange)
  • 20 g in Farbe 094 (offwhite)
Drops Fabel (75% Wolle, 25% Polyamid), LL 205 m / 50 g, jeweils
  • 30 g in Farbe 110 (rost)
  • 23 g in Farbe 111 (senf)
Nadelstärke: 3,75 mm

Kommentare

  1. Was für ein Tuch! Das Muster gefällt mir gut. Mich würde ja die Rückseite auch sehr interessieren. Was ich (am Halsausschnitt) sehen kann, sieht ja wahnsinnig sauber aus.
    LG lykka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Statt unzureichend beschreibender Worte habe ich oben noch ein Bild von der Rückseite ergänzt.

      Löschen
  2. Ein tolles Tuch ist das geworden, die Farben und das Muster gefallen mir sehr gut. Ich muss mich auch mal an ein grossen Tuch wagen - die Form einen halben Hexagons gefaellt mir sehr gut.

    LG
    Connie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Connie,
      danke, ich finde die Mehrarbeit, die ein großes Tuch macht, lohnt sich auf jeden Fall. Man hat mehr Wickel-Möglichkeiten und kann die Dinger außerdem als Jackenersatz einsetzen.

      Löschen
  3. Liebe Ute,
    Dein Tuch könnte das Cover einer Strickzeitschrift zieren. Es sieht umwerfend aus. 600 Maschen auf der Nadel schrecken mich ein bisschen ab, aber wenn man das Resultat sieht, finde ich es gar nicht mehr so schlimm. Tolles Teil!
    Liebe Grüße
    Anneli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anneli,
      vielen Dank! Die ursprüngliche Idee war ja, mehr Länge zu kriegen. Dass es dann doch so hoch geworden ist, war dem Muster-Wahn geschuldet. Wie Regina beim letzten Post schon anmerkte, könnte man ja mit dem Muster etwas früher anfangen... Dann kann immer noch entscheiden, früher aufzuhören. Aber Du hast recht, das Endresultat rechtfertigt den Aufwand dann doch. Und eigentlich ist da mit den 600 Maschen so schlimm auch wieder nicht, weil man ja sowieso stricken würde, egal was. Nur zwischendurch stellt sich eben etwas Ungeduld ein.
      Liebe Grüße,
      Ute

      Löschen
  4. Kicher, ich hatte gerade ein Bild im Kopf, wie ich durch die Fußgängerzone bei uns gehe und plötzlich ein tolles Tuch sehe, was mir seeehhhr bekannt vorkommt, aus dem Panflötenklänge ertönen und eine Ute herausschaut ;)

    Wow, tolle Fleißarbeit! Wie immer eine einmalige Umsetzung, liebe Ute.

    Übrigens muß ich auch un-pe-dingt ein Fire in the sky haben, am liebsten hätte ich gleich mal angeschlagen - aber ein Blick in den (mini)Stash sagte mir, es fehlt Wolle! Kaum zu glauben! Aber ist ja bald Weihnachten und frau kann sich ja auch mal selbst beschenken, oder? Vielleicht mache ich auch ein größeres Projekt daraus und spinne extra Wolle dafür.

    Herzlichst Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bine,
      dass Wollvorrat und Projektvorhaben nicht übereinstimmen, kommt mir sehr bekannt vor! Nachdem Dein 'Linientreu' dermaßen spektakulär geworden ist, bin ich schon sehr gespannt auf Deine Farbwahl.
      Das Argument mit dem Sich-selber-beschenken habe ich letztes Jahr überstrapaziert. Ich hab immer noch nicht alles verstrickt, was ich damals eingekauft habe! Dieses Jahr gibt's maximal eine wollige Kleinigkeit!

      Liebe Grüße,
      Ute

      Löschen
  5. Ein superschönes Tuch, die Arbeit hat sich gelohnt, Du wirst auch ohne Panflöte damit Aufsehen erregen ;-)) Staunend habe ich gelernt, Mosaik geht auch in kraus rechts - hätte ich nicht gedacht! Und ich bin von der Rückseite begeistert, bei mir zieht sich das immer zusammen, egal, wie sehr ich mir auch Mühe gebe, das zu vermeiden (deshalb ist auch Fair Isle NoGo)... Farbkombi und Größe sind absolut gelungen, heißt, Du ahnst, sowas muss auch mal auf meine Nadeln. Die Form ist interessant (ich denke mal an den Hype mit dem Fledermaustuch vor ein paar Jahren ;-)) - sicher könnte man oben auch mit einigen Machen mehr starten und hätte dann sogar eine Art Halsausschnitt.
    Dir einen guten Start in die Woche, für mich muss sie gut werden, da ich endlich wieder online bin (unser LTE hat leider nur 10GB/Monat und man glaubt nicht, wie schnell die auch ohne Kino dahin sind....)
    Lieben Gruß
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Regina,
      Fledermaustuch musste ich jetzt glatt googlen; solche Hypes gehen an mir manchmal total vorbei. Aber stimmt, das ist auch eine gute Form, um mehr Fülle zu erzeugen.
      Das Zusammenziehen dürfte hier eigentlich kein Problem sein, weil man ja meistens bloß 1-2 Maschen überspringt. Meine Abneigung gegenüber Fair Isle rührt eher daher, dass man dabei mir zwei Fäden gleichzeitig hantieren muss, das bremst mich auf die Dauer einfach zu sehr. Und ich bin zu ungeduldig, noch zu lernen, wie man den zweiten Faden an der linken Hand führt! Aber ich will auf jeden Fall bald noch so ein Mosaik-Teil. Ich hätte hier noch diverse Knäuel in Blau- und Grünschattierungen, die darum betteln, gemeinsam verstrickt zu werden.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Pfeilraupe

Linientreu

Sundowner