Mittwoch, 2. März 2016

Alle Vöglein sind schon da ...


... nein, nicht ganz. Aber der Zebrafink ist fertig!


Das war ein wunderbares Spaßprojekt, das sich fast von selbst gestrickt hat, nachdem das Vögelchen sowohl die Farbwahl als auch die Muster mehr oder weniger vorgegeben hat.


Das Tuch fängt mit der "Schnabelspitze" an, geht dann aber durch verkürzte Reihen in eine halbovale Form / ein umgekehrtes Dreieck über. Ganz optimal ist die Form nicht, aber ich wollte nicht schon wieder so ein Riesending (was bei noch mehr Zunahmen unweigerlich rausgekommen wäre). Tragbar ist es jedenfalls auch so.



Damit die Streifen auch mal die Richtung wechseln, sind zwei kurze Brioche-Abschnitte eingebaut. Damit die weißen Tupfen etwas unregelmäßig werden, ist jede zweite Masche in jeder zweiten Reihe als Hebemasche gearbeitet. Und die "Schwanzfedern" sind als Plissée-Falten gearbeitet, die sich allerdings bereits nach kurzem Tragen ziemlich schnell aushängen. Die hätte ich wahrscheinlich am Anfang schmaler anlegen müssen.






Maße:
Länge. 205 cm
Höhe: 66 cm

Garn:

  • 7 g Alta Moda Lace von Lana Grossa (38% Schurwolle, 15% Mohair, 17% Nylon, 30% Polyacryl), LL 230 m / 50 g, Farbe 001 (sun orange)
  • 110 g Meilenweit 6fach special von Lana Grossa (80% Wolle, 20% Polyamid), LL 390 m / 150 g, Farbe 8814 (schwarz)
  • 100 g Regia Sockenwolle 6-fädig (75% Schurwolle, 25% Polyamid), LL 375 m / 150 g, Farbe 01992 (creme)
  • 65 g Meilenweit Fashion Neon von Lana Grossa (80% Schurwolle, 20% Polyamid), LL 420 m / 100 g, Farbe 1010 (anthrazit)
  • 10 g Meilenweit Cotton Stretch von Lana Grossa (45 % Schurwolle, 35 % Baumwolle, 13 % Polyamid, 7 % Elité (PBT),  LL 460 m / 100 g, Farbe 8024 (hellgrau)
  • 40 g Meilenweit Cotton Stretch von Lana Grossa (45 % Schurwolle, 35 % Baumwolle, 13 % Polyamid, 7 % Elité (PBT),  LL 460 m / 100 g, Farbe 8011 (grau)
  • 10 g Meilenweit 100 von Lana Grossa (80% Schurwolle, 20% Polyamid), LL 420 m / 100 g, Farbe 1347 (rost)
  • 45 g Regia Fashion 6-fädig (75% Schurwolle, 25% Polyamid), LL 375 m / 150 g, Farbe 02748 (zimt)
Wenn das mal kein Beispiel von Stricklust ist!

Kommentare:

  1. Ein wunderschönes Tuch, Muster und Farbe, ich sage nur WOW

    AntwortenLöschen
  2. *boah*
    Ich bin baff. Das Tuch ist toll geworden und sagmal, wo hast du die Zeit dafür her genommen. Das Tuch hattest du doch erst gestern angefangen, oder?
    Es ist auf jeden Fall genial geworden. Der Zebrafink wird sich darin auf jeden Fall wieder finden. Ich finde es unglaublich, wie schnell du solch ein passendes Muster entworfen und gestrickt hast.
    Meinen Respekt hast du dafür. Weiter so

    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, so schnell bin ich auch wieder nicht! Ich hab's letzten Dienstag angefangen, allerdings vor allem am Wochenende fast durchgehend gestrickt. Ich dachte eigentlich, dass es sich gegen Ende etwas länger hinziehen würde, aber mit der 6-fädigen Wolle waren dann gar nicht sooo viele Maschen nötig.

      Löschen
  3. Da schließe ich mich an... Wow boh...
    Super!!!! Und so schnell und so treffend. Das Tuch sieht echt aus wie ein Zebrafink !!!Einfach klasse!!
    Gruß Anne

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ute,
    ich habe nicht nur eine Meise, nein!, sogar zwei. Draußen auf der Terrasse und endlich haben sie auch die Bruthilfe bezogen. Mal sehen, vielleicht werde ich ja noch Meisen-Mama ;-).
    Dein Zebrafink ist sooo schön geworden. Ein perfektes Abbild der Natur.
    Mir gefällts :o).
    Lieben Gruß
    Angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Angie. Bei mir auf dem Balkon haben vor ein paar Jahren mal Amseln gebrütet. Ich hatte größte Befürchtungen, dass der Nachwuchs bei den ersten Flugversuchen an der hohen Betonbrüstung sein zartes Leben aushaucht, aber die haben das problemlos gemeistert.

      Löschen
  5. Liebe Ute,
    Dein Tuch ist wirklich sehr gelungen! Toll, wie Du Farben und Muster der Federn umgesetzt hast. Mich würde ja mal interessieren, wie der kleine Vogel auf Dich reagiert, wenn Du das Tuch umhast :-)
    Liebe Grüße
    Anneli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anneli,
      ich kenne den Piepmatz leider nicht persönlich. Würde mich aber nicht wundern, wenn er anfinge "Mama" zu zwitschern ...
      Grade hat die Besitzerin ein Bild von ihrem Ziegensittich gepostet und mich herausgefordert, da was draus zu machen. Das wird allerdings echt schwierig!

      Liebe Grüße,
      Ute

      Löschen