Auf den Nadeln im Advent


Nachdem draußen nun schließlich doch die jahreszeitbedingte Düsternis eingesetzt hat, habe ich mich kurzfristig entschlossen, wenigstens drinnen ein paar Glanzpunkte zu setzen (in Gestalt von goldenen Pailletten, die zwischen verschiedenen Seiden- und Silk-Mohairgarnen aufblitzen). Muss ich überhaupt sagen, dass das auch wieder ein Tuch wird? Halbrund und im Zickzackmuster, aber im Dezember nennen wir das natürlich sternförmig ;).


Der November war in weiten Teilen davon geprägt, mich über den 'Doodler' im diesjährigen Westknits-MKAL zu ärgern. Der erste Clue gefiel mir noch ganz gut und eignete sich auch prima als Handtaschen-Projekt fürs gedankenlose Stricken unterwegs. Der monströse Zopf in kraus rechts war schon weniger nach meinem Geschmack, ließ sich aber wenigstens schnell erledigen. Mit dem dritten Clue, der dann Wellen in verkürzten Reihen an den Rand anfügen sollte, habe ich dann aufgegeben. Zum einen, weil ich keine passende dritte Farbe zur Ergänzung fand. Vor allem aber, weil mir die Gesamtkonstruktion immer weniger gefiel. Möglicherweise hat das Design ja auf dem Papier gut ausgesehen, aber mir erscheint es zu bemüht originell. Und außerdem war abzusehen, das das Ding nicht mal groß genug werden würde, um es vernünftig tragen zu können.


In meiner Abneigung gegen Mystery-KALs bin ich damit voll bestätigt worden. Ich werde garantiert nichts mehr anfangen, von dem ich nicht vorher weiß, wie es aussehen wird (von eigenen Kreationsversuchen mal abgesehen ...).

Da ich damit insgesamt doch ziemlich viel Zeit "verdoodelt" habe, fällt die Novemberausbeute diesmal sehr übersichtlich aus. Aber zumindest ist die petrolfarbene Jacke endlich fertig geworden, die monatelang mahnend in der Ecke lag. Und dann habe ich mich wieder mit Brioche vergnügt (nein, ein Ende ist noch nicht abzusehen). Nunmehr besitze ich also auch eine Miss B. in Normalgröße sowie eine große kuschelige Eigenkreation in Blau, die mir den Wintereinbruch etwas versüßt.


Die weiteren Pläne für den Dezember beinhalten dann auch auf jeden Fall mehr Brioche! Aktuell auf den Nadeln ist ein etwas schlichteres Dreieckstuch aus Sockenwolle, weil ich keine Muße hatte, mir über Muster den Kopf zu zerbrechen: 


Außerdem habe ich mich vom allgemeinen Poncho-Hype anstecken lassen und will jetzt auch einen! Und zwar in kuscheliger Übergröße, aber simpel in Schnitt und Muster. (Was im Bild zu sehen ist, ist die Bordüre am unteren Rand, der Rest wird glatt rechts in grau.) 



Eigentlich wollte ich auch schon längst ein paar Hausschuhe filzen. Und fingerlose Handschuhe stricken. Man glaubt es kaum, aber davon besitze ich tatsächlich kein einziges Paar! Realistisch betrachtet glaube ich aber kaum, dass ich mich dazu aufraffen kann. Irgendwie kommt immer was Reizvolleres dazwischen. Na ja, macht nichts, gute Vorsätze sind ja erst im nächsten Monat fällig!

Nun bin ich aber erst mal gespannt, was bei den anderen im Dezember auf den Nadeln ist ...



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Pfeilraupe

Linientreu

Sundowner