Sonntag, 1. November 2015

Auf den Nadeln im November


Diesmal bin ich beim Monatsrückblick fast ein wenig erschrocken darüber, was ich alles fabriziert habe. Sieht ja beinahe so aus, als ob ich sonst nichts zu tun habe! Aber zur Beruhigung: Drei der Teile waren ja Anfang Oktober schon recht weit fortgeschritten. Und die petrolfarbene Jacke ist immer noch nicht fertig.


Das liegt vor allem daran, das ich mich aktuell inmitten einer ausgeprägten Brioche-Obsession befinde. Nachdem Willow fertig war, habe ich mich sofort auf Miss B. gestürzt. Und zum Monatsende den im Vergleich dazu recht langweilig zu strickenden Askews Me Shawl nachgeschoben. Und dabei entdeckt, dass man damit prima Wollreste loswerden kann.

Auf der To-Do-Liste für November steht immer noch die leidige Jacke; langsam sind die Temperaturen ja so, dass man die gut brauchen könnte. Aber hauptsächlich sehe ich jede Menge zweifarbiges Patent in meiner unmittelbaren Zukunft. Angeschlagen sind:

  • Noch eine Miss B., die diesmal etwas größer werden soll:

  • Ein weiteres Muster aus Nancy Marchants Buch, als Schal verarbeitet:

  • Und ein Freistil-Projekt ohne Anleitung, das ein halbrundes Tuch werden soll, wenn es groß ist und mit dem ich jede Menge blaue Wollreste loszuwerden gedenke:

Zweifellos brauche ich auch noch irgend ein schlichtes Projekt, für die Zeiten, in denen mir nicht nach Zählen zumute ist, aber da bin ich noch etwas unschlüssig. Da ich mir vorerst eine strikte Garndiät verordnet habe (schon zehn Tage durchgehalten!) muss ich mal sehen, was die Bestände so hergeben... Vielleicht finde ich ja etwas Inspiration bei Maschenfein.


1 Kommentar:

  1. Ich bin immer wieder fasziniert von deiner Produktivität! Und die Sachen sind immer so schön!
    LG Monika

    AntwortenLöschen