Grade noch rechtzeitig: Mein Sommerkleidchen

Ihr erinnert Euch: Viel zu spät fiel mir ein, dass ich dieses Kleid aus der Rebecca nachstricken könnte. Wobei nachstricken nicht ganz richtig ist, denn außer der Idee mit den eingearbeiteten Taschen hat es mit dem Original nichts mehr gemeinsam. Ursprünglich wollte ich mich ja zumindest am Schnitt orientieren. Aber es stellte sich schnell heraus, dass der Zeitschrift bei der Abbildung ein gravierender Fehler unterlaufen ist und da insgesamt 30 cm zu wenig angezeigt sind. Spätestens als sie mir weismachen wollten, dass von Hüfthöhe bis zum Armausschnitt nur 25 cm zu stricken sind, bin ich doch etwas stutzig geworden...


Die Taschen hätte man insgesamt noch etwas flacher machen können. Außerdem musste ich sie noch an der Rückseite fixieren, die Tütenform allein sorgte nicht für eine gute Passform.

Als ich das Kleid gestern gleich nach Fertigstellung spazieren führen wollte, ging das temperaturbedingt allerdings nur mit T-Shirt und Leggings.


Aber im Augenblick sieht es ja so aus, als ob es dieses Jahr doch noch einmal ganz pur als Sommerhängerchen zum Einsatz kommt.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Pfeilraupe

Linientreu

Sundowner